Noctua NH-D15 chromax.black – der Referenzkühler!

Diesmal hat uns die in Österreich ansässige Firma, Noctua, einen CPU-Lüfter der Spitzenklasse zugesendet. Wir sprechen hier von dem Noctua NH-D15 chromax.Black. Dieser Kühler ist seit Jahren weltweit in den Top Listen zu finden. Wie sich dieser Lüfter in unseren Setups schlägt, das haben wir hier getestet.

Wir bedanken uns bei Noctua für das Vertrauen und dem Bereitstellen des NH-D15 chromax.black.

Verpackung:

Das Behältnis ist in Schwarz gehalten. Vorne steht die Firmen- sowie die Typenbezeichnung. In der Mitte ist der Lüfter, verkleinert, zu sehen.

Auf der rechten Seite ist eine Risszeichnung mit den Maßen angebracht. Ebenso ist hier eine Hälfte des Kühlers zu sehen.

An der Rückseite werden einige Keyfeatures genannt.


Links stehen die, unten aufgeführten, technischen Details zu diesem Lüfter.

Inhalt:

Wird die Verpackung geöffnet, findet der Käufer alle Artikel einzeln verpackt. Die benötigten Mounting Systeme liegen in einem extra Karton. Dieser sitzt oben in der Hülle und enthält folgende Erzeugnisse:

  • eine Tüte mit Schrauben und Halteklammern der Lüfter
  • Anleitungen
  • einem Schraubendreher
  • Backplate für Intel-Systeme
  • Halterungen für Intel und AMD
  • diverse Schrauben in Tüten verpackt

Einer der 140mm Noctua NF-A15 HS-PWM Lüfter befindet sich in einem Karton neben dem Hauptblock.

Hier liegt der NH-D15 chromax.Black sicher. Zwischen den beiden Türmen steckt der zweite NF-A15-Rotor. Der schwarze CPU-Kühler ruht in einem Karton in der Mitte der Verpackung.

Details:

Vielfach ausgezeichneter NH-D15 Kühler

Zehntausende Hardware-Enthusiasten rund um den Globus schwören auf die Qualität und Leistung des NH-D15. Mit Empfehlungen von über 200 internationalen Hardware Webseiten gilt er als einer der besten High-End Kühler auf dem Markt.


chromax.black Design

Der NH-D15 chromax.black ist von Kopf bis Fuß schwarz: Mit seinem schwarz beschichteten Kühlkörper, schwarzen Lüftern inklusive schwarzer Anti-Vibrations-Pads, schwarzen Lüfterklammern und schwarzen Montageteilen eignet er sich perfekt für komplett in Schwarz gehaltene Systeme und passt auch gut zu anderen Farbschemata.


Farblich anpassbar

Mit den optionalen NA-HC3 und NA-HC4 Kühler-Abdeckungen sowie den NA-SAVP3 Anti-Vibrations-Pads (erhältlich in schwarz, blau, grün, rot, gelb und weiß) lässt sich der NH-D15 chromax.black einfach an beliebte Farbschemata wie Schwarz/Weiß oder Schwarz/Rot anpassen.

Dual-Tower Konstruktion mit 6 Heatpipes

Im Vergleich mit konventionellen Single-Tower Kühlern bietet die konsequent weiteroptimierte Dual-Tower Konstruktion des NH-D15 mehr Kühloberfläche, bessere Wärmeverteilung und überlegene Luftstromeffizienz im Doppellüfterbetrieb.

Verbreiterte Kühlrippen und erweiterte Heatpipe-Anordnung

Gegenüber dem NH-D14 wurde die Breite der Kühlrippen von 140 auf 150mm erweitert und die Distanz zwischen den Heatpipes erhöht. Die durch diese Maßnahmen erzielte bessere Wärmeverteilung über eine größere Oberfläche trägt maßgeblich zur überlegenen Effizienz des NH-D15 bei.

Ausgezeichnete RAM-Kompatibilität im Einzellüfterbetrieb

Dank der zurückgezogenen unteren Kühlrippen bietet der NH-D15 im Einzellüfterbetrieb 62mm Platz für hohe Speichermodule – die meisten aktuellen high-end Module können so problemlos verwendet werden. Im Doppellüfterbetrieb sollte der NH-D15 mit RAM in Standard-Bauhöhe (bis 32mm) verwendet werden.*

NF-A15 140mm Dual-Lüfter

Der NH-D15 wird mit zwei nach Noctuas AAO-Standard konstruierten NF-A15 140mm Premium-Lüftern ausgeliefert. Mit fortschrittlichen aerodynamischen Konstruktionsmaßnahmen wie Flow Acceleration Channels hat sich der NF-A15 rasch als einer der besten 140mm Lüfter am Markt etabliert.

PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

Die NF-A15 140mm Lüfter des NH-D15 unterstützen PWM für bequeme, vollautomatische Geschwindigkeitsregelung über das Mainboard. Überdies kann durch die mitgelieferten Low-Noise Adapter die Maximalgeschwindigkeit von 1500 auf 1200rpm reduziert werden, um einen noch leiseren Betrieb zu ermöglichen.

Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Die großformatigen, an der Unterseite über die Kühlrippen hinausragenden NF-A15 Lüfter tragen nicht nur zur hervorragenden CPU-Kühlleistung des NH-D15 bei, sondern erzeugen auch einen kräftigen Luftstrom über sockelnahe Mainboard-Komponenten oder -Kühlkörper und ermöglichen so zugleich eine ausgezeichnete Komponentenkühlung.

SecuFirm2™ Multi-Sockel Montagesystem

Noctuas SecuFirm2™ Montagesysteme haben sich zu einem Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und einfache Installation entwickelt. Das SecuFirm2™ System des NH-D15 unterstützt Intel LGA1700 (seit 2021), LGA1200, LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156), LGA2011 (LGA2011-0 & LGA2011-3), LGA2066 sowie AMD AM4, AM3(+), AM2(+), FM1 und FM2(+). Es ist einfach zu installieren, sorgt für optimalen Anpressdruck und bietet auch bei intensivem Gebrauch über viele Jahre eine perfekte Funktion.

Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Dank Noctuas SecuFirm2™ Ökosystem kann der NH-D15 mit dem optionalen, kostenlos verfügbaren NM-I3 Montageset zu den älteren Sockeln LGA1366 und LGA775 kompatibel gemacht werden. Soweit technisch möglich, wird Noctua auch für zukünftige Sockel Upgrade-Sets anbieten – so ist der NH-D15 eine sichere Langzeitinvestition!

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint. Als beliebte Wahl bei Übertaktern und Enthusiasten rund um den Globus ist NT-H1 zu einem etablierten Standard für Premium-Wärmeleitpasten geworden.

Verlötung von Heatpipes und Kühlrippen

Bei vielen Kühlern werden Kühlrippen und Heatpipes durch ein einfaches Pressverfahren verbunden. Aufgrund der thermischen Wechselbeanspruchung sowie der unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten von Kupfer und Aluminium kann sich diese Verbindung über die Jahre lockern, was zu Leistungsverlusten führt. Beim NH-D15 sind Kühlrippen und Heatpipes hingegen verlötet, was einen besseren und über viele Jahre stabilen Wärmeübergang ermöglicht.

6 Jahre Garantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügen auch die mitgelieferten NF-A15 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und das gesamte NH-D15 Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.*In Gehäusen, die Platz für CPU Kühler mit einer Bauhöhe von über 165mm bieten, kann der vordere Lüfter höher montiert werden, um Platz für Speichermodule mit einer Bauhöhe von über 32mm zu schaffen.

Technische Daten

Kühler-Spezifikationen
Sockel-Kompatibilität
Intel LGA1200, LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150, LGA1700 (mitgeliefert seit Q4 2021, ältere Kühler benötigen NM-i17xx-MP83), LGA2066, LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM) & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich), AM4
Höhe (ohne Lüfter)160 mm
Breite (ohne Lüfter)150 mm
Tiefe (ohne Lüfter)135 mm
Gewicht (ohne Lüfter)980 g
Höhe (mit Lüfter)165 mm
Breite (mit Lüfter)150 mm
Tiefe (mit Lüfter)161 mm
Gewicht (mit Lüfter)1320 g
MaterialKupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
NSPR183
Max. TDPsiehe NSPR
Lüfter-Kompatibilität140x150x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 140x140x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 120x120x25
LieferumfangSchwarz beschichteter NH-D15 Kühlkörper
2x NF-A15 HS-PWM chromax.black Premium Lüfter
2x Low-Noise Adapter (L.N.A.)
Y-Kabel
NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
Schwarzes SecuFirm2™ Montage-Kit
Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell2x Noctua NF-A15 HS-PWM chromax.black
LagertypSSO2
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)1500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)1200 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)300 RPM
Max. Volumenstrom140,2 m³/h
Max. Volumenstrom mit L.N.A.115,5 m³/h
Max. Geräuschentwicklung24,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.19,2 dB(A)
Betriebsspannung12 V
MTTF> 150.000 h

Aufbau:

Die beiden NF-A15 HS-PWM Lüfter sind komplett in Schwarz gehalten. An den Rändern sind Gummierungen angebracht, um Vibrationen zu vermindern. Um einen sicheren Halt am Kühlkörper zu gewährleisten, wird jeder Rotor mit zwei Metallbügel befestigt. Um diese mit Strom zu versorgen, wird am Mainboard ein 4-Pin-PW_Steckplatz benötigt. Ist auf der Hauptplatine nur ein Platz vorhanden, liegt in der Box ein Y-Kabel um beide Lüfter mit einem Port zu verbinden.

Der massive CPU-Kühler wird, bei der chromax.Black Variante, komplett in Schwarz geliefert. Nur die Bodenplatte ist silbern sowie fein geschliffen. Durch jeden der beiden „Türme“ führen sechs Heatpipes. Diese Rohre treffen sich unten am Kühlkörper, sind mit der Bodenplatte verbunden und leiten so die Abwärme zu den Kühllamellen. An der Seite der Platte sind zwei Schrauben angebracht, die später auf die Haltung auf der Platine geschraubt werden.

Die Luft wird durch diese Lamellen mit Hilfe der Rotoren gedrückt und leiten so die Wärme ab.

Die Seiten des Kühlkörpers sind beschlossen um einem entweichend er Luft entgegenzuwirken.

Jeder Turm besitzt unten seitlich eine Aussparung. Anhand dieser Lücke ist es möglich, größere RAM Riegel auf dem Mainboard zu verbauen.

Oben auf dem Lüfter ist das Noctua-Logo samt Schriftzug gestanzt. An den vier Seiten der Türme sind Möglichkeiten, um die Klammern der Ventilator anzubringen.

Einbau:

In diesem Review werden zwei Intel-Systeme, ein i7-8700k sowie ein i7-12700k, verwendet. Beide CPUs sind nicht übertaktet und laufen in den Grundeinstellungen. Der der Einbau ist fast identisch, nur bei dem neueren Chipsatz müssen die Haltestifte auf der Basisplatte in den oben Löchern statt den unten eingesetzt werden. Wichtig vor dem Kauf ist eine Überprüfung ob dieser Lüfter auf das Mainboard und in das Gehäuse passt.

Im ersten Schritt werden die Stifte durch die Bodenplatte geführt und mit den Scheiben gesichert.

Im zweiten Schritt werden diese Stifte samt Halterung durch die Öffnung am Mainboard von hinten her durchgeführt.

Im dritten Schritt werden die jeweiligen Abstandshalter auf die Stifte gesetzt sowie die Halterungen für den Kühlkörper auf diese Bolzen gesteckt. Jetzt werden die Enden mit den Muttern fixiert.

Im vierten Schritt wird Wärmeleitpaste auf die Mitte des Heatspreaders der CPU gegeben. Dieser verteilt sich durch den Anpressdruck gleichmäßig. Ohne diese Paste arbeitet der Kühler nicht optimal, da sich Micro Rillen auf der Oberfläche der CPU sowie dem Kühlkörper befinden. Mit Hilfe dieser Schmiere werden diese Unebenheiten ausgeglichen.

Im vorletzten Schritt wird der Noctua NH-D15 mit der Halterung verschraubt.

Im letzten Schritt werden die Lüfter angebracht.

Temperaturen:

Die Wärmegrade wurden in den folgenden Schritten gemessen. Bei dem 8700k wurde ein Test ohne Lüfter durchgeführt, bei dem 12700k wurde dieser Phase übersprungen, denn dieser erzeugt eine höhere Abwärme. Die Umgebungstemperatur lag bei 25°C.

Hersteller:IdleLastGaming
Noctua NH-D15 chromax.black 8700k ohne Lüfter43,0087,0066,00
Noctua NH-D15 chromax.black 8700k 1x Lüfter38,0064,0052,00
Noctua NH-D15 chromax.black 8700k 2x Lüfter34,0059,0048,00
Noctua NH-D15 chromax.black 12700k 1x Lüfter38,0094,0070,00
Noctua NH-D15 chromax.black 12700k 2x Lüfter34,0089,0064,00
Alle Werte in °C

Wie hier zu sehen ist, kühlt der Noctua die beiden CPUs. Die Temperaturen beim 12700k fallen aufgrund der neuen Bauweisen und den zusätzlichen Kernen, höher aus (der i7-8xxxk ist aus dem Jahre 2017). Die TPD des 8700k liegt bei 95 Watt, bei dem 12700k ist der TDP-Wert bei 125W.

Lautstärke:

Der Geräuschpegel des NH-D15 schwankt zwischen 31db(A) und maximalen 33 db(A). Gemessen wurde dies mit einem Abstand von 30 cm zum Gehäuse.

Testumgebungen:

System 1:

CPU: Intel i7-8700K
Mainboard: ASrock Fatal1ty Z370
RAM: G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3200 Kit
Grafikkarte: ASUS 1080
SSD:Seagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVME
CPU Kühler: Noctua NH-D15 chromax.Black
Netzteil: bequiet! 11FM Pure Power 1000W
Boxen: Sound Blaster Soundbar
Maus: Mad Catz M.O.J.O.
Tastatur:Cooler Master MK750
Kopfhörer: JBL – Quantum 800

System 2:

CPU: Intel i7-12700k
Mainboard: Gigabyte Z690i Aorus Ultra DDR4
RAM: Corsair Vengeance RGB PRO 32GB 3600MHz
Grafikkarte: KFA2 RTX 3080ti
SSD:Seagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVME
CPU Kühler: Noctua NH-D15 chromax.Black
Netzteil: bequiet! 11FM Pure Power 1000W
Boxen: Sound Blaster Soundbar
Maus: Mad Catz M.O.J.O.
Tastatur:Cooler Master MK750
Kopfhörer: JBL – Quantum 800

Software:
prime95 v307.win64
Furmark 1.29.0.0
3DMark Time Spy
Programme (Chrome, Office, DaVinci Resolve)

Fazit:

Der NH-D15 chromax.Black von Noctua ist ein Brocken. Er ist Massiv, groß und passt nicht auf jedes Board. Ebenso muss bei der Wahl auf das Gehäuse geachtet werden. Er ist einer der größten Kühler auf dem Markt. Ist der Tower zu schmal, hat er keinen Platz und das Seitenteil kann nicht angebracht werden. Er tritt erfolgreich gegen viele All-in-One an und verweist diese in Ihre Schranken. Während der 8700k (2017) unter Last 59°C sind es bei deinem 12700k (2022) 89°C. Dieser Wert ist zum einen hypothetisch, denn es wurde das Programm prime95 verwendet, das die CPU bis zum Maximum auslastet. Auf der anderen Seite kommt dieses Szenario bei der normalen Arbeit nicht vor. Weder beim Videoschnitt oder After Effects brachte die CPU so an die Grenzen. Da ein Intel-Prozessor sich bei 100°C drosselt, ist hier Luft nach oben. Ein Luftkühler ist wartungsarm, kühlt immer, selbst wenn die Gebläse nicht laufen. Im Gegensatz zu All-in-One, die nach drei bis vier Jahre ausgetauscht werden oder Custom Wasserkühlung, die regelmäßig gereinigt werden müssen. Die Anfälligkeit bei den Wasserkühlungen ist deutlich höher, denn fällt zum Beispiel die Pumpe aus, stoppt die Kühlung. Ein Wasserkühlungskreislauf sollte nach einer intensiven Benutzung weitere 10-15 Minuten im Idle Modus laufen, damit die Temperatur sinkt. Bei dem NH-D15 ist dies nicht der Fall. Hier einmal im Jahr die Lüfter entfernen und entstauben. Gleiches gilt für den CPU-Kühler selbst, nur wird dieser nicht ausgebaut. Der NH-D15 ist ein schwarzes Biest und passt in jedes Konzept. Wer eine andere Farbe benötigt, kauft die silberne Version oder eine erwirbt Kühler-Abdeckung bei Noctua. Somit ändert er das Aussehen des Körpers und gleicht es dem Entwurf an. Mit den 33dB(A) wird der NH-D15 akustisch nicht wahrgenommen.

Aufgrund all dieser Punkte vergebe ich hier den „Must-Have-Award“ und ernenne den NH-D!5 zum Referenzkühler.

Für welche Systeme empfehle ich den NH-D15: Bei jedem System, bei dem der Käufer nicht explizit eine All-in-One Wasserkühlung haben will.

Pro:

  • solide Kühlleistung
  • Leise
  • viele Sockel werden unterstützt
  • Wartungsarm

Neutral:

  • passt nicht auf jedes Mainboard

Link: https://noctua.at/de/nh-d15-chromax-black

Preis bei Amazon* (Affiliate Link) : 109,90 €

DataHolic