be quiet! Pure Power 11 FM 1000 Watt – Update!

Diesmal erreicht uns von be quiet! das Netzteil pure Power 11FM mit 1000 Watt. Diese Stromversorgungseinheiten gehören zu der Einsteigerklasse, sind voll modular und haben eine Gold-Zertifizierung. Die Firma be quiet! reagiert hier auf die steigende Anforderung der neuen Hardware. In diesem Test finden wir heraus, für wen sich das Netzteil lohnt.

Das pure Power 11FM 1000W wurde mir von be quiet! im Rahmen eines Tests und Reviews zur Verfügung gestellt, daher bedanke ich mich bei be quiet! für das Vertrauen und dem Testexemplar.

Verpackung:

Die Hülle ist in Schwarz gehalten. In der Mitte ist das Netzteil abgebildet, oben rechts steht das Firmenlogo und links befindet sich das 80 Plus Gold logo. Darunter auf der Seite ist Essential aufgedruckt. Das deutet auf ein hochwertiges Setup von be quiet!. Unten ist pure Power 11 FM 1000W aufgeführt.

Auf der Rückseite sind die technischen Spezifaktionen aufgelistet.

Inhalt:

In der Verpackung liegt das Netzteil. Dies ist komplett in Schwarz gehalten. Auf der Seite ist der Firmenschriftzug ausgestanzt.

Auf der Rückseite ist ein Aufkleber mit den technischen Details des Pure Power 11 FM.

Auf der, dem Innenleben vom Rechner Zugewandten, Vorderseite sitzen die Anschlüsse für die Stromkabel.
Diese sind:

  • Mainboard
  • 3x Stecker für SATA und/oder Molex Laufwerke
  • 2x 8 Pin für die Hauptplatine
  • 2x 12V für PCIe (Grafikkarte)
  • 1x doppelt 12V für PCIE (Grafikkarte)

Auf der Seite, die nach Außen zeigt, befindet sich der Anschluss für ein Kaltgerätekabel und ein Ein-Ausschalter.

Auf der Unterseite ist ein spezieller Lüfter, der von be quiet! Für diese Netzteile optimiert wurde.

Eine kleine Tüte mit Schrauben, um das pure Power 11 FM an das Gehäuse zu montieren, liegt bei. Ebenso sind ein paar Kabelbinder und eine Anleitung in der Verpackung.

Alle beiliegenden Kabel sind mit beschriftet und passen nur in einen Steckplatz am Netzteil. Somit kann kein Kabel an einer falschen Buchse angeschlossen wAlle beiliegenden Kabel sind mit beschriftet und passen nur in einen Steckplatz am Netzteil. Somit wird keine Leitung an einer falschen Buchse angeschlossen.

Einbau:

Der Einbau ist recht Unproblematisch, erst einmal alle benötigten Kabel heraussuchen und zu Seite legen. Übriggebliebene bleiben dann einfach in der

Die Montage ist recht unproblematisch, erst einmal alle benötigten Stromzuführung heraussuchen und zu Seite legen. Übriggebliebene bleiben in der Verpackung.
Jetzt wird entweder das Netzteil angeschraubten und die Kabel dann Eingestecken, oder – was ich empfehle – die Leitungen einstecken und die Stromversorgungseinheit samt Stromzuführungen im Rechner verbauen. Diese Kabel zu den jeweiligen Plätzen am Mainboard, Grafikkarte und etwaigen SSDs; HDDs und ähnlichen verlegen. Zum Schluss das Kaltgerätekabel anschließen und den Schalter am Netzteil auf On stellen.

Sicherungen:

Das Netzteil verfügt über einige Schutzvorrichtungen, um die Komponenten im Rechner zu schützen. Diese sind:

OCP (Überstromschutz)
OVP (Überspannungsschut)
UVP (Unterspannungschutz)
SCP (Kurzschlussschutz)
OTP (Überhitzschutz)
OPP (Überlastschutz)
SIP (Schutz bei Überspannungen und gegen zu hohen Einschaltstrom)

Technische Spezifikationen:

Allgemeine Daten

ModellPure Power 11 FM 1000W
Dauerleistung (W)1000
Spitzenleistung (W)1050
FormfaktorVersion 2.52
Formfaktor EPS 12VVersion 2.92
Modulares Kabelmanagement
TopologieLLC + SR + DC/DC
Kabelloses Design (DC-Seite)
Netzspannung (Vac)100 – 240
Netzfrequenz (Hz)50 – 60
Nennstrom (A)12 / 6
PFCactive
Powerfaktor bei 100% Last>0.97
Unterstützt Intel C6/C7
Leistungsaufnahme in stand-by (W)<0.1
Durchschnittliche Lebensdauer (Std / 25°C)>100,000
Arbeitsbereich bis zu (°C)40

Ausgangsdaten

12V Leitungen (Multi-Rail Betrieb)2
12 V Single Rail Betrieb
Overclocking Schalter
+3.3V (A)22
+5V (A)22
+12V1 (A)46
+12V2 (A)42
+12V3 (A)
+12V4 (A)
+12V5 (A)
+12V6 (A)
-12V (A)0.3
+5Vsb (A)3
Max. Gesamtleistung 12V (W)999.6
Max. Gesamtleistung 3,3V + 5V (W)120
Hold-up time bei 100% Last (ms)20,9
Power Good-Signal100 – 150ms

Lüfter / Kühlungstechnologie

LüfterSilence-optimized be quiet! fan
+SilentWings
Motortechnologie4-pole fan motor
LagertechnologieRifle
Lüftergröße (mm)120
Max. Lüfterdrehzahl (U/min), temperaturabhängig2000
Temperaturabhängige Regelung für Gehäuselüfter
dB(A) bei 20% Last10
dB(A) bei 50% Last10.3
dB(A) bei 100% Last32.1

Sicherheit

OCP (Überstromschutz)
OVP (Überspannungsschutz)
UVP (Unterspannungschutz)
SCP (Kurzschlussschutz)
OTP (Überhitzschutz)
OPP (Überlastschutz)
SIP (Schutz bei Überspannungen und gegen zu hohen Einschaltstrom)

Sicherheitszertifikate

CE
CB
TÜV
FCC
cRUus
cTUVus
RCM (Australia)
BSMI
CU (Russia)
CCC

Eco / Effizienz

80 Plus ZertifizierungGold
Effizienz (%) bei 230V, 20% Last91.5
Effizienz (%) bei 230V, 50% Last93
Effizienz (%) bei 230V, 100% Last90.8

Umweltrichtlinien

ENERGY STAR8.0
ErP
WEEE
ROHS

Kabel / Anschlüsse

Nvidia® SLI (RTX 3090) ready
KabelmanagementModular
Ummantelte KabelSleeved cables
FlachbandkabelP8 / PCIe / drives
Kabellänge zu Mainboard (cm)55
Kabellänge zum 1. Stecker (cm)50
Maximale Kabellänge (cm)110
All-in-one Kabel (SATA/PATA/FDD)
Anzahl Kabel9
ATX-Mainboard (20+4-pin)1
P8 (CPU)1
P4+4 (CPU)1
P4 (CPU)
PCI-E 6-pin (GPU)
PCI-E 6+2-pin (GPU)6
PATA2
SATA10
FDD (Floppy)1
Externe Lüfteranschlüsse

Gehäuse

Abmessungen, ohne Kabel (mm)160 x 150 x 86
Gewicht (kg)1.89
FarbeBlack

Zubehör

Rändelschrauben
Befestigungsschrauben
Kabelbinder
Klettverschluss Kabelbinder
Box/Tasche für Netzteil/Kabel
Sprachen BenutzerhandbuchCN, DE, EN, ES, FR, JP, PL, RU, TW
OCK Slotblech mit Schalter / OCK Jumper
SFX-to-ATX adapter bracket

Service

Herstellergarantie (Jahre)5
Express-Austauschservice im 1. Jahr
Internationale Hotline / kostenlos✓ / DE, FR

Leistungsaufnahme:

Das Netzteil liefert mit seinen 1000W genug Energie für fast alle Konfigurationen. Da eine Stromversorgungseinheit den gesamten Strom für ein System bereitstellt, werden hier diverse Szenarien getestet:

Testumgebung:

CPU: Intel 8700KIntel i7-12700kIntel i7-12700k
Mainboard: ASrock Fatal1ty Z370MSI MAG Z690 TomahawkMSI MAG Z690 Tomahawk
RAM: G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3200 KitCorsair Vengeance RGB Pro 32 GB 3600 MHzCorsair Vengeance RGB Pro 32 GB 3600 MHz
Grafikkarte: ASUS 1080ASUS 1080KFA2 Geforce RTX 3080 Ti
SSD:Seagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVMESeagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVMESeagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVME
CPU Kühler: PcCooler GI-CX240 ARGBNoctua NH-D15 chromax.BlackNoctua NH-D15 chromax.Black
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 FM 1000 Wattbe quiet! Pure Power 11 FM 1000 Wattbe quiet! Pure Power 11 FM 1000 Watt
Boxen: Sound Blaster SoundbarSound Blaster SoundbarSound Blaster Soundbar
Maus: Mad Catz M.O.J.O.Logitech G502 HeroLogitech G502 Hero
Tastatur:Cooler Master MK750Logitech G815Logitech G815
Kopfhörer: JBL – Quantum 800 JBL – Quantum 800 JBL – Quantum 800

Software:

prime95 v307.win64
Furmark 1.29.0.0
diverse Spiele (PUBG, Overwatch, Diablo 3, LoL)
Programme (Chrome, Office, DaVinci Resolve)
3DMark Time Spy

Die Werte in unserem Testsystem waren wie folgt:

Zustand i7-8700k mit ASUS GTX 1080i7-12700k mit ASUS GTX 1080i7-12700k mit KFA RTX 3080 ti
Ausgeschaltet: 4,22,32,3
Hochfahren: 188314,4349,3
Idle: 128,7228177
prime95 only: 205462,8487,2
Furmark only:275415,4558,4
Prime95 + Furmark : 392625,9763,5
Spielleistung (PUBG, Overwatch, LoL, Fallout4): 293,9551,3669,1
Maximal 100010001000

In diesem Jahr steht eine Änderung der Hardware an, daher wurde dieses Netzteil von uns so gewählt, denn besser etwas mehr Leistung zu haben, als zu wenig, wenn diese benötigt wird.

Update:

Die neue Hardware ist eingetroffen und wurde getestet. Wie erwartet wird bei einem Sprung zu aktueller Computerkomponenten das Netzteil mehr beansprucht. Wird das System übertaktet, sind Reserven verfügbar.

Stromschiene (V):

Hier wird die Stabilität des Netzteils getestet, wichtig hier ist, das der Wert nicht über das erlaubte Maximum hinausgeht.

VoltIdleOfficeGamingVolllastMaximal erlaubt
12V 11,90411,98611,80812,09612,6
5V 5,0164,9925,0165,0165,25
3.3V 3,283,2643,2163,2483,43

Diese Stromversorgungseinheit arbeitet in den normalen Parametern. Warum wurde dann hier ein 1000-Watt-Netzteil verwendet? Der Netzteilrechner von be quiet! Ermittelte, dass eine aktuelle CPU und eine Grafikkarte eben erheblich mehr Leistung benötigen wie das bisherige. Wer auf Nummer sichergeht, der greift immer auf etwas Stärkeres zurück. Eine unterforderte Einheit stellt für die Hardware kein Problem dar. Wenn die CPU oder andere Komponenten übertaktet werden, steigt die Anforderung an das Netzteil überproportional an.
Das Verwendete hat ebenfalls eine Goldzertifizierung. Das bedeutet einen Wirkungsgrad von 89% unter 100% Last. Genauer kann es hier nachgelesen werden:

https://de.wikipedia.org/wiki/80_PLUS

Fazit:

Fazit:
Dieses Netzteil macht dem Namen be quiet! alle Ehre, denn es ist nicht zu hören. Weder im Idle noch unter Volllast. Zwar ist diese Stromversorgungseinheit zu für die Komponenten des alten Testsystemes überdimensioniert, es wird ein Austausch stattfinden.


Update: Das System, ein i7-12700k samt RTX 3080 Ti ist eingetroffen und wurde unter die Lupe genommen. Die neue Hardware verbraucht im Office Betrieb etwas mehr Leistung. Eine enorme Steigerung findet bei intensiveren Programmen statt. Hier steigt der Verbrauch an und lässt Spielraum für Übertaktungen.
Zu bedenken ist, dass ein Netzteil altert und die Performanz im Laufe der Jahre abnimmt.

Es kommen immer wieder neue Testkomponenten auf den Prüfstand. Ein zu gering dimensioniertes Netzteil pfeift kurz vor dem Aufgeben und ein überdimensioniertes ist unterfordert, verbraucht aber dennoch nicht mehr Watt. Wer auf Nummer sichergeht, vor allem da die Spezifikationen der neuen Grafikkarten nicht bekannt sind, kauft im Vorfeld etwas Stärkeres – sofern er aufrüsten will. Die Stromversorgungseinheit ist unauffällig und passt in jedes Build und Brieftasche. Sie ist vollmodular, die Kabel sind leicht zu verlegen und bei Bedarf gibt es eine gesleevte Variante von be quiet! (In Schwarz). Diese kann bei diversen Händlern direkt bestellt werden.

Wie bei dem Vorgänger kann ich hier nichts Nachteiliges finden und vergebe den Platin Award.

Für welche Systeme würde ich das bequiet! Pure Power 11FM empfehlen: Für alle aktuelle Hardware, Personen die aufrüsten wollen und auf das Budget achten müssen.

Pro:

  • voll modular
  • Gold Standard
  • genug Reserven für neue Hardware
  • extrem Leise

Link: https://www.bequiet.com/de/powersupply/3527

Preis: 154.90€

DataHolic