Mittwoch, April 24, 2024
allHW-NewsNews

Xiaomi und Leica Camera AG präsentieren das Xiaomi 13 Ultra mit Leica Optik

Wetzlar, 18. April 2023. Nach der kürzlich erfolgreichen weltweiten Einführung der Xiaomi 13 Serie stellen Xiaomi und die Leica Camera AG heute das neue Flaggschiff der Serie vor: Das Xiaomi 13 Ultra. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in der strategischen Zusammenarbeit zwischen Xiaomi und Leica auf dem Gebiet der mobilen Bildgebung. Das Xiaomi 13 Ultra wird ab 21. April zunächst in China und in den nächsten Monaten international erhältlich sein.

Das Xiaomi 13 Ultra, das neue Flaggschiff der Serie, ist mit einem Vierfach-Kamerasystem, einer 1-Zoll-Hauptkamera mit variabler Blende und dem bisher anspruchsvollsten Leica Summicron Objektiv, das in einem Smartphone verbaut wurde, ausgestattet. Inspiriert vom Objektiv der legendären Leica M-Serie, kombiniert das optische System des Xiaomi 13 Ultra die Eigenschaften von kompakter Größe, großer Blende, hoher Abbildungsleistung, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

„Wir glauben, dass das perfekte Objektiv eine große Blende, eine kompakte Größe und eine hohe Abbildungsleistung über den gesamten Brennweitenbereich haben sollte. Dank der hartnäckigen Bemühungen beider Teams kommen unsere Kunden nun endlich in den Genuss dieses erstaunlichen Erlebnisses auf einem Mobiltelefon. Das Xiaomi 13 Ultra ist ein großartiges Gerät, das sich zu Recht als Flaggschiff der Serie bezeichnen kann und ein Ausrufezeichen im Bereich der mobilen Fotografie setzen wird”, so Marius Eschweiler, Vice President Business Unit Mobile der Leica Camera AG. „Ich freue mich sehr, den nächsten Schritt unserer strategischen Zusammenarbeit im Bereich Mobile Imaging zu feiern und unsere zukünftigen F&E-Pläne zu intensivieren.”

Das Xiaomi 13 Ultra verfügt über ein Vierfach-Kamerasystem mit Leica Optik. Im Vergleich zum Vorgängermodell Xiaomi 12 Ultra wurde das Sichtfeld der Ultraweitwinkel-Kamera auf eine äquivalente Brennweite von 12 mm vergrößert, während die Verzeichnung auf ein absolutes Minimum reduziert wurde, sodass Fotograf*innen noch mehr von der jeweiligen Szene in höherer Bildqualität einfangen können. Die Blende der 120-mm-Telekamera wurde deutlich vergrößert, um die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen und hoher Vergrößerung zu verbessern, und die Integration einer zweiten Telekamera bei 75 mm ermöglicht hochwertige Aufnahmen bei klassischer Leica Porträtbrennweite. Die vier Kameras decken den entsprechenden Zoombereich von 12 bis 120 mm äquivalenter Brennweite in einer noch nie zuvor erzielten Geschmeidigkeit ab.

Die Hauptkamera des Xiaomi 13 Ultra ist mit einem 1-Zoll-IMX989-Sensor und einer neuen physikalischen Blende ausgestattet, die einen Wechsel zwischen zwei Blendenstufen von f/1.9 und f/4.0 ermöglicht und damit die Möglichkeit bietet, Licht und Tiefe zu kontrollieren. Basierend auf den Hardware-Fähigkeiten des 1-Zoll-Hauptkamerasensors und der variablen Blende bietet das Xiaomi 13 Ultra einen neuen “Fastshot-Modus”, der von der “hyperfokalen Distanz”- Aufnahmemethode inspiriert ist, die häufig von Straßenfotografen verwendet wird. Dabei wird der Fokuspunkt manuell eingestellt, so dass fokussierungsfreie Schnappschüsse aufgenommen werden können. Dank der Xiaomi Imaging Engine braucht die Smartphone-Kamera nur 0,8 Sekunden, um sich einzuschalten und den Moment einzufangen. Diese Art der Aufnahme wurde durch das einzigartige Design und die Funktionsweise des Leica M-Systems geprägt.

Auch können Endverbraucher*innen wie schon beim Xiaomi 12S Ultra und der Xiaomi 13 Serie zwischen dem „Leica Authentic Look“ und dem „Leica Vibrant Look“ wählen, zwei unterschiedlichen Bildprofilen und Novum im Smartphone-Kamera-Segment. Besonders Leica Fans werden sich über den von Leica eigens entwickelten „Authentic Look“ freuen und alle anderen Kund*innen mit Smartphone-Bildern im ikonischen „Leica Image Look“ begeistern. Bei der Bildgebung des „Authentic Look“ wurde von den Leica Image-Experten besonderer Wert auf eine ästhetisch ansprechende und natürliche Farbwiedergabe gelegt sowie auf gut durchzeichnete Schattenbereiche, realistische lokale Kontraste und eine exzellente Reproduktion feinster Details und moderate Schärfung. Darüber hinaus verfügt der „Authentic Look“ über eine reduzierte Korrektur der Vignettierung, um einen minimalen Lichtabfall zwischen der Mitte und den Ecken des Bildes zu erzielen und ihm somit das typische Aussehen eines Bildes, aufgenommen mit einem Leica Summicron-Objektiv, zu verleihen.

Der „Leica Vibrant Look“ wurde von Xiaomi und Leica gemeinsam entwickelt. Durch die Kombination von Xiaomis Erfahrung im Bereich der Smartphone-Fotografie und der für Leica typischen Bildästhetik, können Fotograf*innen mit diesem Look die Emotionen des Augenblicks perfekt in einer lebendigen und dennoch realistischen Farbwelt festhalten.

Mit der Unterstützung des Xiaomi Imaging Engine verfügt die Xiaomi 13 Series über das stärkste rechnergestützte Fotografie-Leistungsvermögen aller Xiaomi Flaggschiff-Geräte. Basierend auf seiner leistungsstarken Betriebseffizienz und Erweiterungsfähigkeit kann es nicht nur RAW-Level computergestützte Fotografie unterstützen, indem es die parallele Rechenpipeline nutzt, um die Geschwindigkeit der Fotografie erheblich zu verbessern, sondern auch heterogene Grafikverarbeitungsfähigkeiten nutzen, um Xiaomi ProFocus zu erreichen. Die Xiaomi 13 Series bieten professionellen Fotograf*innen zudem große kreative Freiheit. Der professionelle Modus der Kamera-App ermöglicht die manuelle Anpassung der Aufnahmeparameter und unterstützt die Aufnahme von Fotos im 10-Bit-RAW-Format, die von Adobe Labs kalibriert wurden, sowie 4K 10-Bit Dolby Vision HDR-Videos und 4K-Bit LOG-Videos

DataHolic