Dienstag, Juli 16, 2024
allHW-NewsNews

Noctua auf der Computex 2024

Wien, 18. Juni 2024 – Auf der diesjährigen Computex Taipei Messe präsentierte Noctua eine breite Palette an kommenden Produkten und Prototypen, darunter das Seasonic Prime TX-1600 Noctua Edition Netzteil, eine zweiphasige Thermosiphon-Kühlungslösung mit flexiblen Schläuchen sowie die kommende zweite Generation des preisgekrönten NF-A12x25 Lüfters. Die Ausstellung umfasste auch die endgültigen Versionen des NF-A14x25 G2 Lüfters, der im September erscheinen wird, sowie das bald erscheinende NH-D15 G2 Flaggschiff-Modell der CPU-Kühler.

Die kommenden zweiten Generationen des ikonischen NH-D15 CPU-Kühlers und des NF-A14 140mm Lüfters standen im Mittelpunkt von Noctuas Computex 2024 Aufstellung. Nach weiteren Verstärkungen der Rahmenstruktur befinden sich die Rundrahmenversion des Lüfters sowie der NH-D15 G2 nun in der Massenproduktion. Der NH-D15 G2 wird in drei verschiedenen Versionen erhältlich sein: eine Standardversion mit der gleichen mittleren Basiswölbung wie andere Noctua Multi-Sockel-Kühler, eine Version mit geringer Basiswölbung (LBC) sowie eine Version mit hoher Basiswölbung (HBC). Der Hintergrund dieser Differenzierung liegt in den stark unterschiedlichen Kontaktflächen und Hotspot-Positionen der AMD AM5 und Intel LGA1700 Plattformen, wie Noctua mittels 3D-Scans und Kontaktdruckkarten veranschaulichte: Während AM5 Prozessoren relativ flach sind und ihren Hotspot auf der Südseite des Sockels haben, werden Intel LGA1700 CPUs aufgrund des Drucks vom Internal Loading Mechanism (ILM) stark konkav, es sei denn, es werden Unterlegscheiben oder sogenannte Kontaktrahmen verwendet, um den ILM-Druck zu reduzieren.

Durch die Wahl der optimalen Version des NH-D15 G2 und die Nutzung der mitgelieferten Zubehörteile zur Verbesserung der Kontaktqualität können Kunden einen erheblichen thermischen Vorteil erzielen: Noctuas Standardempfehlung ist die Version mit mittlerer Basiswölbung, da sie sowohl auf AMD AM5-CPUs mit der mitgelieferten Offset-Montage als auch auf Intel LGA1700-Prozessoren mit den mitgelieferten Unterlegscheiben (oder Kontaktrahmen) zur Reduzierung des ILM-Drucks optimale Ergebnisse liefert. Für Kunden, die keine Unterlegscheiben oder Kontaktrahmen verwenden möchten, sowie bei LGA1700-Prozessoren, die durch langfristige Nutzung mit vollem ILM-Druck dauerhaft verformt wurden, bietet die HBC-Version die besten Ergebnisse. Umgekehrt bietet die LBC-Version eine optimale Kontaktqualität auf AM5, selbst ohne die mitgelieferte Offset-Montage, sowie auf AM4, LGA2066, flachen kundenspezifischen Heatspreadern oder geköpften AM5-CPUs.

In einer Live-Demonstration vor Ort war der NH-D15 G2 in der Lage, mehr als 600W auf einem standardisierten synthetischen Heizelement mit einer maximalen Temperatur von etwa 60°C abzuführen, während die erste Generation des NH-D15 unter denselben Bedingungen nur etwa 430W unterstützen konnte. Bei modernen AMD- und Intel-CPUs mit einer Wärmebelastung von 180-250W wird dieser Leistungsvorteil typischerweise eine Temperaturreduktion von 2-3°C bewirken.

Während der NH-D15 G2 sowie der Rundrahmen-Lüfter NF-A14x25r G2 Anfang Juli erhältlich sein werden*, musste der quadratische Rahmen des NF-A14x25 G2 umfangreichere strukturelle Änderungen durchlaufen, die zusätzliche beschleunigte Langzeittests und Validierungen erforderten. Deshalb wurde das voraussichtliche Veröffentlichungsdatum auf September verschoben. In Noctuas geräuschoptimierten Tests bieten die Lüfter der zweiten Generation um 2-3°C bessere Temperaturen bei Wasserkühlungsradiatoren und NH-U14S-Kühlkörpern sowie 13% mehr Luftstrom in typischen PC-Gehäusebelüftungseinstellungen. Eine chromax.black-Version des neuen NF-A14x25 G2 ist ebenfalls in Arbeit und soll im ersten Quartal des nächsten Jahres auf den Markt kommen.

Zusätzlich zum NF-A14x25 G2 stellte Noctua seinen zweiten Generation 120mm A-Serie Lüfter vor, der eine noch bessere Leistung als der preisgekrönte NF-A12x25 bieten wird. Mit einer Markteinführung im ersten Quartal 2025 zielt dieser Lüfter darauf ab, etwa 10% mehr Luftstrom durch einen NH-U12A-Kühlkörper und 12% mehr Luftstrom durch einen 49mm dicken Wasserkühlungsradiator zu drücken, wenn die Lüfter auf ein Schallpegel von 25dB(A) normalisiert sind.

Der Lüfter der nächsten Generation mit 120mm wird auch in einem neuartigen Dual-Tower-120mm-Flaggschiff-CPU-Kühler verwendet, der derzeit für das zweite Quartal 2025 geplant ist. Mit zwei der neuen 12cm-Lüfter, 8 Heatpipes und einem Dual-Fin-Stack, der darauf ausgelegt ist, die höheren Druckeigenschaften des neuen Lüfters optimal zu nutzen, wird dieser Kühler ein ähnliches Leistungsniveau wie der aktuelle NH-D15 in einem 120mm-Formfaktor bieten.

Ein weiteres Highlight der Messe war die kommende Noctua Edition von Seasonics preisgekröntem Prime TX-1600 Netzteil: Durch den Einsatz eines Noctua NF-A12x25 120mm Lüfters sowie eines speziell entwickelten Lüftergitters, das Turbulenzen reduziert, um sowohl den Luftstrom als auch die Akustik zu verbessern, kann die Noctua Edition etwa 8-10dB(A) leiser laufen als die bereits leise Standardversion. Die Seasonic Prime TX-1600 Noctua Edition ist derzeit für eine Veröffentlichung im vierten Quartal 2024 geplant.

Zusätzlich zu diesen Produkten, die Noctua innerhalb des nächsten Jahres auf den Markt bringen möchte, kündigte der Hersteller auch die Entwicklung eines zweiphasigen Thermosiphon-CPU-Kühlers mit flexiblen Schläuchen in Zusammenarbeit mit dem belgischen Zweiphasen-Kühlspezialisten Calyos an. Durch die Nutzung des latenten Wärmepotenzials von Verdampfung und Kondensation zielt dieses Projekt darauf ab, das gleiche Leistungsniveau, das saubere Design und die Benutzerfreundlichkeit wie All-in-One-Wasserkühler zu bieten, jedoch ohne deren Nachteile: Da es keine beweglichen Teile im Flüssigkeitskreislauf gibt, wird der Thermosiphon-Kühler nicht unter pumpeninduziertem Lärm, Vibrationen oder Ausfällen leiden. Obwohl Noctua fest entschlossen ist, dieses Produkt auf den Markt zu bringen, wird es nicht Teil der öffentlichen Roadmap sein und es wird kein voraussichtliches Veröffentlichungsdatum bekannt gegeben, bis feste Zeitpläne feststehen.

Last but not least, Noctua präsentierte seine gerade veröffentlichte HOME-Produktlinie, darunter die NH-U14S AMP-4926 und NH-D9 AMP-4926 4U CPU-Kühler für Ampere Altra Family Prozessoren sowie eine kommende Lösung für Nvidia GH200 Grace Hopper Superchips.

*Das ursprünglich für Ende Juni angepeilte Einführungsziel für den NH-D15 G2 und den NF-A14x25r G2 auf der Computex musste aufgrund unerwarteter Logistikverzögerungen leicht auf Anfang Juli angepasst werden.

DataHolic