WD_BLACK™ D30 Game Drive SSD

Die Firma Western Digital ist bekannt für die Herstellung von Datenspeichern. In diesem Test wird die externe Festplatte WD_Black D30 mit 500GB getestet. Bei besagtem externen Datenträger handelt es sich um eine NVMe m.2 SSD. Ebendies Modell gibt es mit 1TB und 2TB.

Wir bedanken uns bei der Firma Western Digital für das Vertrauen und dem Zusenden der WD_Black D30 Game Drive SSD.

Verpackung:

Die Hülle der WD-Festplatte ist komplett in Schwarz gehalten. Vorne ist der Datenträger abgebildet. Im unteren Bereich stehen die Typenbezeichnung sowie der Einsatzbereich.

Auf der Rückseite sind Teile der technischen Spezifikation aufgedruckt.

Inhalt:

In der Verpackung liegt das Gehäuse der SSD in einer Kunststoffschale.

Bei dem Zubehör handelt es sich um einen Standfuß, einem USB auf USB-C Stecker sowie einer Kurzanleitung.

Haptik:

Die Hülle der SSD hat eine Länge von etwa 10cm, eine Höhe (ohne Bodenplatte) von 6cm, eine Tiefe von 4cm und ein Gewicht von 126gr ausgenommen des Kabels. Auf der Vorderseite steht WD_Black und die Typenbezeichnung. An den Seiten ist eine Riffelung zu sehen.

Auf der Frontseite ist am linken Rand eine weiße Indikator LED angebracht.

An der Rückseite ist ein USB-C Anschluss, mit dem beigefügtem Kabel wird die SSD mit einem Endgerät verbunden.

Inbetriebnahme:

Um diese externe m.2 nvme SSD in Betrieb zu nehmen, wird das beigelegte USB-C Kabel an der Box und der USB Stecker an ein Endgerät eingesteckt.
Bei Windows 11 sind die Treiber im Betriebssystem verankert. Die Installation erledigt das OS von alleine und im Explorer wird der Datenträger mit dem Namen „GameDrive“, gefolgt von dem Laufwerksbuchstaben, angezeigt. Das Gehäuse kann auf den mitgelieferten Standfuß geklickt werden.

Technische Daten:

Kapazität: 500 GB
Schnittstelle: USB 3.2 Gen 2
Anschluss: USB-C Kompatibilität

  • PlayStation™ 5 (Spielen und Speichern von PS4™-Spielen; Archivieren von PS5™-Spielen)
  • Xbox™ Series X|S (Spielen und Speichern von Xbox One™-Spielen; Archivieren von Xbox Series X|S-Spielen)
  • Playstation™ 4 Pro oder PS4 mit Systemsoftwareversion 4.50 oder höher
  • Xbox One™
  • Windows® 10+
  • macOS 11+

Abmessungen (L x B x H): 96mm x 35mm x 58mm
Lieferumfang:

  • WD_BLACK™ D30 Game Drive SSD
  • USB Type-C™-auf-Type-A-Kabel
  • Kurzanleitung

Speichergröße:

Wird im Explorer mit der rechten Maustaste auf den Datenträger geklickt und im Kontextmenü „Eigenschaften“ gewählt, zeigt Windows die Speicherkapazität des Laufwerks an. In dem Fenster wird einmal 465GB und 500 Milliarden Bytes angezeigt.

Wissenswertes zu Speichergrößen:

8 Bit = 1 Byte
1024 Bytes = 1 Kilobyte
1024 KB = 1 Megabyte
1024 MB = 1 Gigabyte
Formel zum ausrechnen von Speichergrößen: ((X/8)/1024) = Kilobyte; wobei X die Größe auf dem Datenträger in Bit sind.

Definitionen der Begriffe:

Hier eine kurze Erklärung zu den verwendeten Abkürzungen auf der Verpackung:
SSD = Solid State Disk

M.2 = M.2, früher als Next Generation Form Factor (NGFF) bezeichnet, ist eine Spezifikation für interne Computer-Erweiterungskarten und entsprechende Ports. (Link zu Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/M.2)

nvme = NVM Express (kurz NVMe) ist ein im Jahr 2011 veröffentlichtes Softwareprotokoll,[1] um SSDs über die physische Schnittstelle PCI Express zu verbinden, ohne dass dafür herstellerspezifische Treiber nötig sind. NVM ist die Abkürzung von nonvolatile memory, dt. nichtflüchtige Speicher, und steht für SSDs. NVMe soll vor allem bei parallelen Zugriffen, wie sie bei Multithreading häufig vorkommen, die Geschwindigkeit erhöhen, indem die Latenz und der Overhead durch die Befehle verringert werden. (Link zu: https://de.wikipedia.org/wiki/NVM_Express)

Datenübertragung:

Um die Performanz der SSD zu ermitteln, wurde das Programm CrystalDiskMark in der Version 8.0.4 verwendet.
Die Western digital erreichte hier einen Wert von 934,74 MB/s und liegt somit leicht über den 900MB, die auf der Verpackung stehen.
Folgende Daten wurden auf den Datenträger geschrieben:

  • Sintel.2010.1080p, ein Kurzfilm mit einer Größe von 1,1GB : Dauer 2,96s
  • Ein Treiberpaket mit über 3000 Dateien und einer Größe von 5,8GB : Dauer 40,48s

Spiele:

Es wurde ein Teil der Steam Bibliothek auf die D30 ausgelagert. Alle Games starteten zügig. Wurde eine Karte oder zu einem anderen Abschnitt im Spiel gewechselt, wurde dies rasch geladen. Eine längere Wartezeit kam hier nicht auf.

Fazit:

Die externe SSD ist recht massiv und erweckt den Anschein vom Militär zu kommen. Die Größe des Datenträgers passt nicht in die Hosen- oder Jackentasche und kann eher in einem Rucksack transportiert werden. Mit einem USB-C auf USB-C Kabel wurde dieser Massenspeicher auf einem iPad erkannt. Ein Datenaustausch ist hier ebenso möglich. Der Aufbau und die Installation unter Windows 10 sowie 11 verliefen reibungslos. Die Größe der SSD und die Datenübertragungsrate stimmen mit den Angeben des Herstellers überein. Alles in allem ist es die WD_Black D30 eine gute Festplatte für verschiedene Situationen. Fotografen, die Ihre Bilder während der Session abspeichern wollen; DJs, die abends ein Gig haben; Filmemacher, die ihre Speicherkarten schnell zwischensichern sind mit den 500 GB bestens bedient. Wer mehr benötigt, kauft sich die D30 mit einem oder zwei Terabyte. Wer seine Spielesammlung auf Steam zu Hause auf dieses Medium transportiert, sollte eine SSD mit passender Größe heraussuchen. Der Speicherplatz der SSD ist mit 500 GB eher klein geraten und etwas für eine Sammlung von geringem Ausmaß. Viele Spiele heutzutage verlangen immer mehr Platz. Alleine das Game „Ark Survivals Evolved“ benötigt derzeit, mit allen offiziellen Erweiterungen, um die 420 GB, somit sind die 500GB gleich voll. Wer auf eine LAN-Party eingeladen ist und seinen Laptop mitnimmt, dem reichen die 500 GB aus. Ob die SSD im Gehäuse austauschbar ist, wurde nicht überprüft. Was bei dem Zubehör fehlt, ist ein USB-C auf USB-C-Kabel. Die massive Schutzhülle der SSD steht sicher auf dem Tisch und benötigt keinen Ständer.

Aufgrund dieser Merkmale vergeben wir hier den DataHolic Gold Award.

Würde ich mir die WD_Black D30 erneut holen: Ja, nur bei einem externen Laufwerk würde ich eine 2 TB kaufen.

Pro:

  • kein Treiber nötig
  • viele unterstützte Systeme
  • diverse Größen vorhanden

Neutral:

  • USB-C auf USB-C Kabel fehlt
  • 500GB nicht mehr zeitgemäß

Contra:

  • Standfuß schwer abnehmbar

Link: https://www.westerndigital.com/de-de/solutions/wdblack?ef_id=Cj0KCQiA95aRBhCsARIsAC2xvfzol2CJzWF8Uy1Hr1EqmEY1yGJk0q_zdiyCWIFwlIHlz2uT6Icu2BYaAoAqEALw_wcB:G:s&s_kwcid=AL!15012!3!555305019749!p!!g!!wd%20black!15037417146!130271530993&utm_medium=pdsrc2&utm_source=gads&utm_campaign=GOOG-WDBLACK-EU-DE-Brand-de-Search&utm_content=&utm_term=wd%20black

Link: Webstore: https://www.westerndigital.com/de-de/products/external-drives/wd-black-d30-game-drive-usb-3-2-ssd#WDBATL5000ABK-WESN

Preis: 97,99 €

DataHolic