Kolink Observatory Y und Stronghold Prime – Elegant in Mattschwarz

Das Gehäuse-Portfolio von Kolink bekommt drei wirklich schicke Neuzugänge. Das Observatory Y kommt mit vier vorinstallierten ARGB Lüftern und ist in zwei Varianten mit entweder schickem Temperglass oder luftdurchlässigem Mesh in der Front zu haben.

Die cleveren seitlichen Lufteinlässe sorgen bei beiden für stetig Frischluft. Für Liebhaber einer klassischen Optik bietet sich das Kolink Stronghold Prime an. Der elegante Midi-Tower aus Stahl besticht mit seiner glatten, Mattschwarzen Vorderseite. Alle drei bieten große Flexibilität in Sachen Hardware-Bestückung und Platz für Mainboards bis E-ATX.

Die Kolink Cases Observatory Y ARGB und Mesh -Reihe sind Premium-Gehäuse mit innovativen Features, die sich speziell an RGB-Liebhaber und Wasserkühlungsenthusiasten richten. Vier Kolink Umbra ARGB 120 mm Lüfter sind ab Werk mit an Bord sorgen sowohl für Airflow als auch farbliche Akzente.

Der Kolink Stronghold Prime Midi-Tower ist ein wirklich elegantes Gehäuse mit komplett mattschwarzer Stahlverkleidung und einer aufklappbaren Tür aus Temperglas, perfekt für Fans einer klassischen Ästhetik.

Die Features der Kolink Observatory Y Gehäuse und des Stronghold Prime im Überblick:

  • Edle Midi-Tower aus Stahl mit Temperglas in Mattschwarz
  • Front aus Temperglas, Mesh oder mit glatter Stahlfläche
  • Innovative seitliche Belüftung an der Vorderseite
  • Inklusive vier ARGB Lüftern und Umbra ARGB-Controller (Observatory Y)
  • Komplett schwarze Innenausstattung
  • Aufklappbares Seitenfenster aus Temperglas
  • Vertikaler Einbau der Grafikkarte mit optionalem GPU Kit möglich
  • I/O: 2x USB 3.1, 1x USB 2.0, 3,5 mm Klinke Input und Output

Durch die Verwendung hochwertiger Materialien bieten die drei Gehäuse guten Halt und Stabilität für die gesamte installierte Hardware. Rahmen und Verkleidung sind aus 0,7 mm starkem SPCC-Stahl gefertigt und bieten eine robuste Struktur für die Gehäuse.

Bei allen Gehäusen befindet sich unter der Netzteilabdeckung eine eigene Kammer, in der ein ATX-Formfaktor-Netzteil mit einer Länge von bis zu 190 mm untergebracht werden kann. Außerdem ist in diesem Bereich ein Laufwerkskäfig mit Platz für zwei 3,5-Zoll-HDDs. Auf der Rückseite der Mainboard-Backplate befinden sich Halterungen für drei 2,5-Zoll-SSDs.

Der geräumige Innenraum ist dank der abnehmbaren Seitenpaneele leicht zugänglich und bietet ausreichend Platz für deine High-End-Hardware.

Das Kolink Observatory Y Mesh ist für 124,90 Euro voraussichtlich ab Mitte März zu haben, das Kolink Observatory Y ARGB zum selben Preis ist ab sofort lieferbar. Ebenfalls ab jetzt erhältlich ist das Kolink Stronghold Prime für 94,90 Euro.

Das zu allen drei Gehäusen passende Kolink GPU Kit für den vertikalen Einbau einer Grafikkarte gibt es für 32,90 Euro.

DataHolic