Nuki Bridge

In diesem Review geht es um die Nuki Bridge. Diese verbindet das Smart Lock 3.0 mit dem Internet. Somit kann das System zu Hause von überall, eine Internetverbindung vorausgesetzt, gesteuert werden. Wie der Aufbau, Einbau und die Konfiguration ist, das testen wir hier.
Dieses System ist für die Personen gedacht, die entweder bereits einen Nuki Opener und Lock besitzen oder sich eine smarte Schließanlage zulegen wollen und sich über die diversen Optionen informieren wollen.

Vielen Dank an Nuki für das Vertrauen und das Bereitstellen der Nuki Bridge als Reviewexemplar.

Verpackung:

Die Verpackung ist in Weiß gehalten. Auf der Vorderseite steht oben links die Firmenbezeichnung sowie der Hersteller. In der Mitte ist die Bridge abgebildet und unten rechts ist das Sicherheitssiegel der AV Testgruppe.


An der Seite ist ein Smartphone als Schwarz-Weiß-Zeichnung abgebildet. Darunter ist in Gelb das Smart Lock und darunter die Bridge abgebildet. Rechts am Rand ist ein WLAN-Symbol zu sehen, das mit Strichpunkten den Rand entlangläuft und bei der Bridge endet.

Auf einer anderen Seite stehen folgende Informationen:

  • Manage your access sulutions remotely
  • Integrate your access solution into your smart home
  • 24/7 Control of your door
  • Compatible with Nuki Smart Lock and Nuki Opener

Auf der Rückseite steht der Inhalt der Verpackung in diversen Sprachen.

Inhalt:

In der Verpackung befindet sich die Bridge. Sie hat die Form und etwa die Größe eines Nachtlichts, das in die Steckdose gesteckt wird. In der Mitte befindet sich ein großer runder Knopf. Über diesem ist eine Status LED und unten steht Nuki. Weiterhin ist in der Verpackung noch die obligatorische Anleitung.

Technische Details:

Artikeltype020.116
ProduktBridge
FarbeSchwarz
Gewicht120 g
Produktabmessungen60 x 60 x 50 mm
HerkunftEU
StromversorgungBridge: 230V Steckdose
KommunikationIEEE802.11 b/g/n (2,4GHz) Wireless-Netzwerk Bluetooth 4.0 und höher
Betriebstemperatur10-40°C
Voraussetzungen InstallationMax. 5 Meter Abstand zwischen Nuki Bridge und Nuki Smart Lock (abhängig von baulichen Gegebenheiten)
Bluetooth-Reichweite≤10m, abhängig von den baulichen Gegebenheiten
VerschlüsselungDie Verbindung zwischen Bridge und Nuki Servern ist SSL verschlüsselt.
APIHTTP-REST-API verfügbar
Akkulaufzeit Smart Lock≥6 Monate bei 8 Sperrvorgängen pro Tag
BedienungKonfiguration über die Nuki App Button für Pairing
Lieferumfang1x Nuki Bridge 1x Bridge Anleitung

Einbau:

Hier einfach eine freie Steckdose in der Nähe von dem Lock und dem Opener suchen und einstecken. Das Ganze dauert dann etwa 10 Sekunden.

Installation:

Wird die Nuki App auf dem Smartphone gestartet, muss hier auf die drei Striche oben links geklickt werden. Nun den Punkt „Meine Geräte verwalten“ auswählen und im folgenden Fenster die Bridge auswählen. Wichtig für die Bridge ist, dass die App über ein Benutzerkonto mit Nuki verbunden ist. Ist kein Konto vorhanden, muss der Käufer hier in der App eines erstellen. Im folgenden Fenster steht nun die Information, dass die Brdige online gebracht wird und es dem Käufer die Möglichkeit gibt, das Nuki System von der Ferne aus zu bedienen.

Klickt man hier auf „Bridge verwalten“ im unteren Bereich, erscheint das nächste Fenster.
Die Bridge wird nun mit der App verbunden.

Im nächsten Fenster muss das WLAN Netz ausgesucht und bestätigt werden.

Nun wird das Passwort des WLAN Netzes abgefragt.
Die Bridge beginnt, mit dem Server von Nuki zu kommunizieren.
In meinem Fall musste ein Update durchgeführt werden. Dies dauerte einige Stunden.
Danach konnte ich Zutrittsberechtigungen an Freunde, Kollegen und Bekannte versenden.

Wenn alles korrekt eingestellt und konfiguriert ist, kann das Nuki Lock von außerhalb gesteuert werden.

Immer wenn die Bridge nun verwaltet werden soll, muss der Button in der Mitte für 10 Sekunden gedrückt werden.

Sicherheit:

Um die Nuki Bridge zu verwalten, muss hier Hand angelegt werden, sonst reagiert diese erst gar nicht. Zudem ist sie nach der Erstkonfiguration mit dem Account verbunden und eine andere Person, die sich hier Zugang zu dem System verschaffen will, kommt ohne Berechtigung gar nicht weiter, auch wenn sie vor dem Gerät steht.

Fazit:

Die Nuki Bridge ist eine sehr gute Ergänzung zu den anderen Nuki Produkten. Das gesamte System lässt sich somit von der Ferne aus steuern. Alle wichtigen Optionen werden durch diese Brücke erst freigeschaltet. Wenn man einen Schlüssel nicht dabei hat, kann man einfach die Person anrufen, die einem die Tür öffnet. Kein Schlüsseldienst mehr, kein Warten vor der Tür, es genügt ein Anruf und die Tür wird geöffnet. Interessant ist diese Bridge aber nur für diejenigen, die ein Nuki System haben, für alle anderen ist es interessant, was Nuki sonst noch alles kann und wie es das Leben erleichtert. Mal eben von der Ferne überprüfen, ob die Tür geschlossen ist, oder jemanden reinlassen, der vor der Tür steht, alles dies ist nun kein Problem mehr.
Würde ich mir diese Hardware erneut holen? Ohne die Bridge ist der Opener nicht smart genug, also definitiv ja.

Pro:

  • Hebt den Nuki Opener und Lock auf ein neues Level
  • einfache Installation

Neutral:

  • teuer

Link: https://shop.nuki.io/de/erweiterungen/nuki-bridge-white/

Preis: 99,00 €

DataHolic