Samstag, Juni 22, 2024
allHW-NewsNews

Oceana X Anker: Mehr als eine (Lade-)Partnerschaft zum Schutz der Weltmeere

Anker, die führende Marke für mobile Charging gibt heute seine Partnerschaft mit Oceana bekannt. Oceana ist die größte internationale Organisation, die sich für den Schutz unser aller Ozeane einsetzt. Mit der Kooperation erweitert Anker seine Umweltaktivitäten um die Kampagnen von Oceana, ganz zum Schutz der Weltmeere inklusive dem Kampf gegen Plastikverschmutzung.

Oceana X Anker – Ladeprodukte auf Expeditionen

Im Rahmen der Partnerschaft stellt Anker den Forschern von Oceana seine vielfach ausgezeichneten Ladegeräte, leistungsstarken PowerHouses und mobilen Solarmodule zur Verfügung. Diese kommen bei Forschungsexpeditionen zum Einsatz und ermöglichen der renommierten Organisation, auch an abgelegenen Orten in Verbindung zu bleiben und mit Energie versorgt zu werden. Außerdem spendet Anker Geld an Oceana zur Unterstützung ihrer politischen Kampagnen.

“Wir freuen uns, Anker als unseren Aufladepartner zu haben”, sagte Jon Frank, Oceana Director of Global Corporate and Celebrity Partnerships. “Ihre Unterstützung wird Oceana helfen, Projekte auf der ganzen Welt zu meistern, um die Plastikverschmutzung zu reduzieren, Meeresleben und Lebensräume zu schützen und vieles mehr. Gemeinsam können wir die Gesundheit und den Reichtum der Ozeane wiederherstellen.”

“Die Partnerschafft mit Oceana erfüllt uns mit großer Freude “, sagt Steven Yang, CEO von Anker Innovations. “Als die weltweit führende Marke für mobile Ladegeräte hat Anker die Verantwortung, neue und innovative Wege zu finden, um die Auswirkungen unserer Produkte auf die Umwelt zu reduzieren. Dazu gehört auch die Unterstützung von Organisationen wie Oceana, die sich für den Schutz einer der wichtigsten Ressourcen der Welt einsetzen: unsere Ozeane.”

Power [für deine Zukunft]-Ausrichtung

Im Rahmen der Partnerschaft kündigt Anker heute auch seine “Power [für deine Zukunft]”-Ausrichtung an. Darin sind Auswirkungen und Lösungen der Geschäftstätigkeit des Unternehmens auf die Umwelt, einschließlich der Entwicklung nachhaltigerer Produkte und der Reduzierung der Verwendung von Plastik das zentrale Element. Neben der Oceana-Partnerschaft gibt es hier drei wesentliche Elemente:

  • Um[erfinden] der Ressourcen: erdölbasierte Kunststoffe reduzieren und umweltfreundliche Alternativen finden, wie es zum Beispiel die Bio-Kabel für Lightning- und USB-C-Geräte vormachen.
  • Um[gestalten] der Ladetechnologien: Produkte energieeffizienter und zugleich erneuerbare Energien für jeden zugänglich machen – etwa mit Anker SOLIX Balkonkraftwerken und den mobilen Anker PowerHouses inklusive faltbaren Solarmodulen.
  • Um[denken] der CO2-Bilanz: Jeder kann Energie sparen – zum Beispiel mit der innovativen GaNPrime-Technologie. Durch die Umstellung von Silikon auf Galliumnitrid wurden die Kohlenstoffemissionen bereits um 5.000 Tonnen reduziert – und das ist erst ein Anfang.

Zur Feier dieses besonderen Tages in der Geschichte des Unternehmens, profitieren KundInnen bis zum 30. April mit lukrativen Angeboten (auch auf Amazon) für Produkte, die bei dem Vorhaben individuell mithelfen. Als Extra bekommen KaufinteressentInnen je nach Bestellwert bis zu 200 Euro als Geschenkkarte dazu:

  • Die Anker PowerHouses gibt es bis zu 500 Euro preiswerter, zum Beispiel das Anker PowerHouse 521 für 269,99 Euro und die 767 im Set mit Erweiterungsakku für 3.199 Euro (500 Euro an Ersparnis).
  • Für Anker Solarpanele sind bis zu 100 Euro Rabatt drin – das Anker 625 gibt es schon für 269,99 Euro.
  • Bis zu 15 Prozent gewährt Anker auf die sehr beliebten Anker SOLIX Balkonkraftwerke: Beispielsweise gibt es das RS40 ohne Halterung mit zwei Modulen und Inverter für 697,15 Euro statt 799 Euro – zusätzlich zu lokalen Förderungsmöglichkeiten, die hier aufgelistet sind.
DataHolic