Donnerstag, Februar 29, 2024
allHW-NewsNews

LG legt Nachhaltigkeitsbericht 2022/23 vor

Der Technologiekonzern rückt sechs strategische Aufgaben für das ESG-Management in den Fokus, darunter unter anderem Kohlenstoffneutralität sowie Barrierefreiheit

ESCHBORN, 28. Juli 2023 — LG Electronics (LG) hat seinen Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2022/23 veröffentlicht. Darin legt das Unternehmen gegenüber Kunden und Stakeholdern seine Leistungen und Strategien für sechs Aufgabenbereiche offen, die sorgfältig entwickelt wurden, um die ESG-Vision „Better Life for All“ zu verwirklichen. „ESG“ steht für Environmental, Social und Governance und beschreibt ein umfassendes Regelwerk, nach dem die nachhaltige und ethische Praxis von Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung bewertet wird.

Demnach konzentriert sich der Konzern auf zwei Hauptbereiche: die „3Cs“ (Carbon Neutrality, Circularity, Clean Technology) für den Planeten, das heißt Kohlenstoffneutralität, Kreislaufwirtschaft und saubere Technologie, sowie die „3Ds“ für den Menschen. Dieser Bereich beinhaltet die Aspekte „Design für Alle“, attraktive Arbeitsplätze sowie Vielfalt & Integration (Design For All, Delightful Workplace, Diversity & Inclusion).

Dekarbonisierung von LG geht voran

In diesem Jahr verzeichneten die weltweiten LG-Standorte einen Gesamtausstoß an direkten (Scope 1) und indirekten (Scope 2) Treibhausgasen (THG) von 92,7 Millionen Tonnen. Dies entspricht einem Rückgang von 22 Millionen Tonnen im Vergleich zum Vorjahr – eine Reduktion, die auf das Versprechen von LG einzahlt, bis 2030 eine Netto-Null-Emission (direkt und indirekt) zu erreichen.

Außerdem verzeichnete LG eine Umwandlungsrate für erneuerbare Energien von 8,2 Prozent. Zuvor hatte sich LG dazu verpflichtet, bis 2050 an seinen weltweiten Standorten nur noch erneuerbare Energien zu verwenden, und war erfolgreich der Initiative RE100 (Renewable Energy 100) beigetreten, die sich für die Umstellung von Unternehmen auf 100 Prozent erneuerbare Energien einsetzt.

Das Unternehmen beschleunigt auch die Kohlenstoffreduzierung in der Produktnutzungsphase, indem es die Anwendung hocheffizienter umweltfreundlicher Technologien ausweitet. Etwa 80 Prozent der gesamten Kohlenstoffemissionen von LG stammen aus der Phase der Produktnutzung und umfassen auch indirekte Emissionen (Scope 3), die außerhalb der Betriebsanlagen des Unternehmens entstehen. Im vergangenen Jahr sind die funktionalen Kohlenstoffemissionen von sieben Hauptprodukten, die etwa 80 Prozent der Kohlenstoffemissionen während der Produktnutzungsphase ausmachen, im Vergleich zu 2020 um 13,1 Prozent gesunken. Die Kohlenstoffemission pro Funktionseinheit bezieht sich auf den Wert, der sich ergibt, wenn man die Menge an Treibhausgasen, die während des durchschnittlichen Zeitraums der Produktnutzung ausgestoßen wird, durch die Funktionseinheit des Produkts teilt. So werden beispielsweise die THG-Emissionen eines Kühlschranks pro Liter berechnet, während die THG-Emissionen einer Waschmaschine pro Kilogramm angegeben werden. Darüber hinaus war LG im Jahr 2021 der erste südkoreanische Haushaltsgerätehersteller, dessen Ziel zur Reduzierung der THG-Emissionen auf der Stufe der Produktnutzung (Scope 3) von der Science Based Targets Initiative (SBTi) validiert wurde.

Um ein kreislauforientiertes Ökosystem zu schaffen, hat das Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 472.876 Tonnen Elektronikschrott aus 52 Ländern zurückgewonnen. Seit 2006 hat LG insgesamt 3.992.768 Tonnen wiederverwerteten Elektronikschrott gesammelt. Im Jahr 2022 erreichte die Zahl der in den LG-Produkten verwendeten recycelten Kunststoffen 32.987 Tonnen. Das sind 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Darüber hinaus haben die südkoreanischen LG-Standorte vor kurzem die ZWTL-Zertifizierung (Zero Waste to Landfill) erhalten.

LG gestaltet „Design für Alle”, attraktive Arbeitsplätze sowie Vielfalt & Integration

LG rückt auch die Barrierefreiheit in den Vordergrund, indem es Spracherkennungs- und Sprachführungsfunktionen in seine wichtigsten Produkte integriert und Aufkleber in Brailleschrift verteilt hat, die an jedem LG-Haushaltsgerät angebracht werden können. Das Unternehmen plant außerdem, das Konzept des „Design für Alle“ – Produkte, die so gestaltet sind, dass sie von jedem leicht benutzt werden können – künftig auf alle Produkte auszuweiten.

Vergangenes Jahr befragte LG seine wichtigsten Tier-1-Zulieferer zu ihrem Energieverbrauch und ihren Kohlendioxidemissionen. Die erhobenen Daten wurden anschließend durch eine Drittpartei geprüft. Seit diesem Jahr sensibilisiert LG die Führungskräfte und Mitarbeiter seiner Partner durch ein Bildungsprogramm zur Klimaneutralität. An ihm haben in der ersten Hälfte dieses Jahres insgesamt 152 Zulieferer teilgenommen.

Darüber hinaus bietet LG in Übereinstimmung mit den internationalen Standards der Responsible Business Alliance (RBA) auch Unterstützung mithilfe von ESG-Zertifizierungsprüfungen durch Dritte. Auf diese Weise kann präventiv auf ESG-Risiken von Lieferanten in Bereichen wie Arbeit, Umwelt, Ethik sowie Gesundheit und Sicherheit reagiert werden. Seit diesem Jahr wurde der Geltungsbereich auf Partner nicht nur in Korea, sondern auf der ganzen Welt ausgeweitet.

Stärkere Rolle des ESG-Ausschusses

LG baut die Rolle des ESG-Ausschusses, der dem Vorstand unterstellt ist, weiter aus, um das ESG-Management noch stärker zu verinnerlichen. Der Ausschuss, der sich aus vier unabhängigen Direktoren und einem geschäftsführenden CEO zusammensetzt, wird vom Vorsitzenden SeungWoo Seo geleitet, einem unabhängigen Experten, der Anfang des Jahres in die Funktion berufen wurde.

Im vergangenen Jahr hat der ESG-Ausschuss Leitlinien für die Unabhängigkeit, die Vielfalt unabhängiger Direktoren sowie eine Charta für die Unternehmensführung aufgestellt, um die Transparenz der Verwaltung und die Führung des Verwaltungsrats sowie Führungsstruktur zu gewährleisten.

Seit 2006 veröffentlicht LG jedes Jahr einen Nachhaltigkeitsbericht. Seit dem vergangenen Jahr hat das Unternehmen neben dem LG ESG Fact Book, das die Ziele, Aktivitäten und Leistungen des ESG-Managements beschreibt, das ESG Story Book veröffentlicht. Es hilft Kunden und Stakeholdern, die ESG-Aktivitäten von LG in einem leicht verständlichen Format nachvollziehen zu können.

DataHolic