Die vier Säulen des Datenschutzes

Am Europäischen Datenschutztag sensibilisiert Dynabook zur Rolle von Technologien bei der proaktiven Prävention von Cyberangriffen

Unternehmen können verschiedene Maßnahmen für eine höhere IT-Sicherheit ergreifen

Anlässlich des Europäischen Datenschutztages nennt die Dynabook Europe GmbH, Hersteller von mobilen B2B-Computing Lösungen, vier Eckpunkte, die im Geschäftsalltag beim Thema Cybersicherheit unabdingbar sind.

Nach einem besonders schwierigen Jahr für Unternehmen in Europa, in dem Cyberangriffe im Vorjahresvergleich um 50 Prozent zunahmen, gewinnen Fragen der IT-Sicherheit an Relevanz. „Die Geschäftswelt muss sich mehr denn je proaktiv schützen. Dabei beginnt die Sicherheit unserer Daten schon beim Kauf von Hard- und Software“, so Dietrich Büchner, Business Unit Director DACH B2B, Dynabook Europe GmbH. „Im Jahr 2022 müssen Betriebe ihre Investitionen in Sicherheitslösungen verstärken und gewährleisten, dass ihre Belegschaft jederzeit sicher arbeiten, egal ob im Büro, unterwegs oder zu Hause“.

Sensibilisierung

Der Faktor Mensch ist in den meisten Fällen ein beliebtes Einfallstor für Cyberkriminalität. Darum ist die Sensibilisierung der Endnutzer zum Thema IT-Sicherheit essentiell. Gerade in Zeiten von Remote Work und durch die Verteilung von Mitarbeitenden auf verschiedene Orte erhöhen sich die Risiken für Unternehmen Ziel eines Cyberangriffs zu werden. Regelmäßige Schulungen, die leicht virtuell stattfinden können, sind eine gute erste Möglichkeit, um die IT-Sicherheit zu fördern.

Verwaltung

Idealerweise werden Cyberangriffe bereits verhindert. Hierfür ist die Segmentierung der Zugänge eine wichtige Stellschraube, um sicherzugehen, dass nur die richtigen Personen Zugriff auf Unternehmensdaten erhalten. Die Wahl der richtigen BIOS-Firmware kann hier einen Unterschied machen: Mit dieser Technologie ist es für IT-Administratoren mühelos möglich, jedem Mitarbeiter individuelle Zugriffsrechte zu gewähren und nicht benötigte Geräte zu deaktivieren. Angenommen, ein Benutzer benötigt die Webcam nicht, kann diese deaktiviert werden und scheidet somit als potenzieller Angriffspunkt aus.

Authentifizierung

Unternehmensressourcen lassen sich auch durch den Einsatz zuverlässiger Authentifizierungsmechanismen schützen. Ein Business-Notebook sollte über eine biometrische Anmeldeoption verfügen, beispielsweise via Gesichtserkennung oder Fingerabdruck. Im Dynabook Portfolio verfügen bereits die preisgünstigen Geräte, wie die Satellite Pro-Serie, über derartige Sicherheitsfunktionen.

Schutz

Dynabook bietet eine Reihe von Microsoft Secure-Core-Geräten an, die mit umfassenden innovativen Sicherheitsfunktionen ausgestattet sind. Das Trusted Platform Module (TPM) verhindert, dass Berechtigungen und Nutzungsbeschränkungen umgangen werden. Durch den Einsatz von Dynamic Root of Trust Measurement (DrTM) lassen sich zudem Systemupdates schneller in einen kontrollierten Vertrauenszustand versetzen – ohne den Initiierungsprozess zu verzögern. Malware wird so rechtzeitig vom System erkannt, bevor sie Schaden anrichten kann. IT-Entscheider finden im Dynabook-Portfolio eine breite Auswahl an Produkten, die die Secure Core PC-Kriterien erfüllen, wie beispielsweise den Portégé X30W-J, oder den Portégé X40-J.

DataHolic