Creative Sound Blaster X4

Bei der Firma Creative denkt der PC Enthusiast zuerst an Audioprodukte. Da die Firma seit den Anfangstagen der PCs Erfahrungen sammelt und diese erfolgreich umsetzt, kommen nur die Features in die Produkte, die auch benötigt werden. Heute kommt mit der X4 eine externe Soundkarte, die für Audiophile entwickelt wurde. Diese Eigenschaften testen wir hier heute.

Wir bedanken uns bei der Firma Creative für das Vertrauen und das zur Verfügung stellen der X4, einer externen Soundkarte.

Verpackung:


Die Verpackung ist in Weiß gehalten. Auf der Vorderseite ist die X4 groß abgebildet. Oben links steht noch Sound Blaster, darunter dann X4 und auf der anderen Seite steht Creative. Unter der Soundkarte sind die Keyfeatures wie SXFI, Hi-Res, Scout Mode, etc aufgelistet.

Auf der rechten Seite der Verpackung sind die minimalen Systemvoraussetzungen angegeben.

Hinten werden einige der wichtigsten Merkmale in diversen Sprachen übersetzt aufgeführt.

Links ist dann der Verpackungsinhalt aufgeführt.

Inhalt und Haptik:

In der Verpackung befindet sich oben gleich die Soundkarte, schlicht in Schwarz gehalten.

Ein digitales Kabel sowie ein USB-C auf USB Kabel für eine Verbindung mit einem System liegt bei.

Ebenso dürfen die Anleitungen nicht fehlen, diese liegen hier auch bei.

Die Creative X4 ist quadratisch und auf der Oberseite befindet sich, zentral, ein großer Drehregler. Darunter sind drei Knöpfe angebracht: Mic aus, Mode, SXFI.

Vorne an dem, Gerät sind zwei 3.5mm Klinkeneingänge zu finden: eines für ein Mikrofon und eines für den Kopfhörer.

Auf der Rückseite sind, von links nach rechts folgende Anschlüsse zu sehen:

  • 3.5mm Eingang für einen vorderen Lautsprecher
  • 3.5mm Eingang für die seitlichen Lautsprecher
  • 3.5mm Eingang für die hinteren Lautsprecher
  • 3.5mm Eingang für die Bassbox
  • optischer Eingang/Line in
  • optischer Ausgang
  • USB-C Anschluss für ein Endgerät

Auf der Unterseite sind an den Ecken vier Gummierungen angebracht, diese verhindern das ungewollte Verschieben des Gerätes.

Gewicht384g
Abmessungen130,5 mm x 130,5 mm x 40,6 mm
Dynamikbereich (DNR)114 dB
AudioprozessorSound Blaster Acoustic Engine, Super X-Fi
Max. WiedergabequalitätWiedergabeauflösung (Stereo): PCM 16/24-bit / 48.0, 96.0, 192.0 kHz, Surround 7.1: PCM 16/24-bit / 48.0, 96.0 kHz, Abtastrate (Wiedergabe) :, Direct Mode:, Wiedergabeauflösung (Optischer Ausgang): PCM 16/24-bit / 48.0, 96.0, 192.0 kHz, Dolby Digital Live: 16-bit, 48.0 kHz
AufnahmeauflösungMikrofon-Eingang: 16 / 24-bit / 48.0, 96.0 kHz
Line-Eingang: 16 / 24-bit / 48.0, 96.0 kHz
Optischer Eingang: 16 / 24-bit / 48.0, 96.0 kHz
Eingangsoptionen (Hauptgerät)1 optischer TOSLINK-Ausgang, 1 x 3,5 mm Buchse für Line-in und optischen Eingang, 1 x 3.5 mm Buchse (Side Out), 1 x USB-C-Anschluss für PC/Mac, 1 x 3,5 mm Ausgang vorne, 1 x 3.5 mm Klinke (Hinten), 1 x 3.5 mm Ausgang für Center-Lautsprecher/Subwoofer, 1 x 3.5 mm Kopfhörer-/Headsetbuchse, 1 x 3.5 mm Ext. Mic Eingangsbuchse
KopfhörerverstärkerUnterstützte Kopfhörerimpedanz: 32 – 600Ω, Hohe Verstärkung: 150 – 600Ω (2.3V RMS @ 150Ω, 2.9V RMS @ 600Ω), Ausgangsimpedanz: 10 Ω, Niedrig-Verstärkung: 32 – 149Ω (1.2V RMS @ 32Ω)
AudiotechnologienCrystalVoice
Scout Mode
Unterstützte BetriebssystemeWindows® 10 Ver 1703, macOS X® 10.15 oder höher, Windows® 11
Beiliegendes ZubehörOptical Cable (1m / 3.28 ft), USB-A to USB-C Cable (2m / 6.56 ft)
DACDynamikbereich (Stereo) 114 dB, THD+N (Stereo): 0,001%
ADCDynamikbereich: 104 dB, THD+N: 0,0017%
LeistungUSB Typ C, Stromversorgung per USB-Bus
Empfohlene NutzungHome-Entertainment
SYSTEMANFORDERUNGENWindows®-Betriebssysteme
Intel® Core™i3- oder gleichwertiger AMD®-Prozessor
Intel-, AMD- oder 100% kompatible Hauptplatine
Microsoft® Windows 11, Windows 10 32 / 64-bit Version 1703 und höher
Mindestens 4 GB RAM
Mindestens 4 GB freier Festplattenspeicher
USB 2.0-/USB 3.0-Anschluss
macOS
macOS X® 10.15 oder höher
Mindestens 4 GB RAM
USB 2.0-/USB 3.0-Anschluss
PS5
Firmware-Version 20.02-2.26.00.00-00.00.00.0.1 oder höher
Verfügbarer USB-Anschluss
Die Audio Balance-Funktion erfordert einen Konverter von HDMI zu optisch (nicht enthalten)
PS4
Firmware-Version 5.0 oder aktueller
Verfügbarer USB-Anschluss
Verfügbarer optischer Ausgang (für Audio Balance)
Nintendo Switch
Switch OS, Version 5.0 oder höher
3,5 mm Kopfhöreranschluss verfügbar
USB-Port verfügbar (im Dockingmodus)
Externer USB-Netzstecker (nicht enthalten)
Die Sprachkommunikation ist titelabhängig
Android^
Android OS Version 8.0 oder aktueller
Das Gerät muss über eine integrierte BLE-Unterstützung (Bluetooth Low Energy) verfügen
iOS^
iOS Version 12.0 oder aktueller
Das Gerät muss über eine integrierte BLE-Unterstützung (Bluetooth Low Energy) verfügen
^ Kann nur als Fernbedienung für den Sound Blaster X4 auf PS5/PS4/Nintendo Switch verwendet werden und unterstützt kein Bluetooth-Audio-Streaming
LIEFERUMFANGSound Blaster X4
USB-A-zu-USB-C-Kabel (2 m/ 6,56 ft)
Optisches Kabel (1 m, 3,28 ft)
SmartComms Kit-Broschüre
Kurzanleitung und Broschüren
Garantie-Broschüren
GARANTIE2 Jahr beschränkte Garantie auf Produktteile und Verarbeitung

Aufbau:

Der Aufbau ist recht ereignislos und schnell erledigt. Einfach die Creative X4 aus der Verpackung nehmen, das USB Kabel einstecken und das war es. Das Gerät funktioniert ohne Treiber Out of the Box. Will der Käufer alle Features benutzen, muss der Treiber installiert werden, sonst sind nur die Grundfunktionen aktiv.

Treiberinstallation:

Der Treiber muss von der Webseite heruntergeladen werden. Nun die üblichen Schritte für eine Installation befolgen, was meist nur aus Absegnen der Eula besteht und mehrfaches drücken auf den „Weiter“-Button. Ist dies alles erledigt, stehen nun alle Funktionen zur Verfügung.

Software:

Die Software startet mit Windows und macOS von alleine mit und bietet nun den kompletten Umfang des Gerätes, das auch auf der Vorderseite der Verpackung steht.
Die Creative X4 Soundkarte kann auch rein durch die Software gesteuert werden.

Funktionen:

  • Super X-FI: der Hörer wird in die Mitte des Klanges gesetzt, zum Beispiel sitzt er im Orchester, statt nur davor
  • Acoustic Engine: Hier ist die virtuelle Surroundumgebung gemeint, also das Darstellen vom virtuellen 7.1 Klang.
  • Equalizer: Eigentlich selbsterklärend, denn hier werden die individuellen Feinabstimmungen mit einem 10-Band Mischpult vorgenommen.
  • SmartComms Kit: Mikrofon Verbesserung bei Online-Konferenzen, Teamspeak, Discord, etc.
  • CrystalVoice: Hier wird die Stimme bei Konferenzen, Discord, etc. verbessert damit der Gegenüber den Sprecher besser versteht.
  • Direct Mode: Dieser bietet Audio in reinster Form, also direkt im Format der Audioquelle. Wenn der Direct Mode aktiviert ist, wird Audio ohne Klangeffekte ausgegeben. Diese Funktion kann direkt am Gerät ein-/ausgestaltet werden.
  • Scout Mode: Dies ist Kompressor, der bestimmte Frequenzen anhebt, so können Spieler tiefer in das Geschehen eintauchen.
  • Encoder: Hier kodieren Sie beliebige Stereo- oder Mehrkanal-Streams in einen hochwertigen Surround-Klang mit Dolby Digital Live.
  • Mixer: Damit passen Sie Ihre Einstellungen zu Wiedergabe, Kontrolle und Aufnahme für verschiedene Audioquellen im Handumdrehen an.

Bei Wiedergabe wird zwischen den Geräten gewechselt, die angeschlossen sind, z.B. Kopfhörer, Lautsprecher, etc.

Der Reiter Aufnahme ist für die Aufnahme gedacht, hier kann das Mikrofon an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

Unter Einstellungen kann das Gerät zurückgesetzt, oder nach Software Updates gesucht werden.

Besonders zu erwähnen ist, das die Creative X4 auch Kopfhörer bis 600 Ohm unterstützt, dies muss in der Software aktiviert werden.

Musik/Filme/Games:

Bei Musik kommt der SXFI super zu Geltung, hier sitzt der Hörer wirklich mitten in der Band oder dem Orchester. Wer es einmal getestet hat, wird in Zukunft ungern ohne diese Option Musik hören.
Bei Filmen kommt die Acoustic Engine zur Geltung, hier können alle virtuellen Kanäle den Bedürfnissen angepasst werden. So wird jeder Film zu einem besonderen Erlebnis für den Zuschauer.
Bei Games ist die Scout-Mode Funktion wichtig, denn jeder Schritt, jedes Nachladen wird akustisch angehoben und der Spieler kann schneller darauf reagieren. Fast schon wie Cheaten, nur legal.

Getestet wurde die X4 mit: iOS, macOS, Windows 10, Windows 11, Switch und überall macht die Soundkarte eine gute Figur. Bei den Konsolen und bei dem iPad kann nur auf die Grundfunktion in dem Gerät zugegriffen werden, denn hier ist keine Software vorhanden. Im Zug, im Flugzeug oder beim Familienausflug kann sich der Benutzer so ausklinken und seine eigene Musik hören, Filme anschauen oder spielen ohne auf einen besseren Klang zu verzichten.

Grundfunktionen:

Bei den Grundfunktionen stehen die Folgenden zur Verfügung, diese funktionieren auch bei installierter Software. Jeder Knopf leuchtet dann in Weiß auf:

  • Mic aus; länger gedrückt kann der Audiofokus eher dem Gespräch oder der Audioquelle zugeordnet werden.
  • Mode: hier kann der Modus geändert werden, länger gedrückt ist dann der direct Mode aktiv (siehe oben)
  • SXFI: hier kann durch die drei SXFI Modi durchgeschaltet Weden: Aus/SXFi/Gaming SXFI
    Nur um den Drehknopf in der Mitte befindet sich eine blaue LED, der bei Betätigen des Mic aus Buttons sich rot verfärbt. Ist der Kranz rot, kann auch die Lautstärke nicht verändert werden.

Fazit:

Die Creative X4 ist ein stimmiges Gerät, mehr als 30 Jahre Erfahrung stecken hier drinnen. Ursprünglich nur für Gamer bringt die Firma seit Jahren auch Equippment für Audiophile heraus, und da ist die X4 genau richtig. Die Karte kann Kopfhörer bis 600 Ohm ansteuern, bietet bei installierter Software die Möglichkeit, das Klangbild an den Hörer anzupassen und vieles mehr. Dank dem Fehlen von RGB ist die Zielgruppe hier eher der Personenkreis, der auf einen guten Klang steht. Alles ist griffig und schnell erreichbar. Die X4 ist so Understatement pur, denn nichts leuchtet oder lenkt ab. Auf dem Tisch steht die Karte stabil, nichts rutscht, nur bei feuchten Händen wäre ein gummierter Drehregler besser. Das ist jedoch ein Beschweren auf hohem Niveau. Alles in allem ist die Karte optimal und hier ist auch wieder gut sichtbar, dass externe Soundlösungen im Kommen sind. Meist sind die internen Soundkarten bei Laptops ja eher gut mit viel Luft nach oben. Genau hier passt die Creative X4 dann auch ins Bild, denn sie hebt das Klangerlebnis auf ein anderes Level.


Hier hat sich Creative den Gold Award für die X4 redlich verdient.

Würde ich mir diese Soundkarte erneut kaufen: Für die Klangverbesserung bei einem Notebook auf alle Fälle, auch wenn ich oft unterwegs wäre und nur das iPad dabei habe und/oder einen Kopfhörer mit 600 Ohm habe.

Pro:

  • USB-C
  • Mute Button
  • Kopfhörer bis 600 Ohm benutzbar
  • auf vielen Systemen verwendbar (u.a. macOS, Windows, Nintendo Switch, iPAD, etc)
  • transportabel

Neutral:

  • blauer Farbring: Anpassern der Helligkeit nach Lautstärke
  • mittlerer Ring könnte gummiert sein

Link: https://de.creative.com/p/sound-blaster/sound-blaster-x4

DataHolic