ASUS stellt das exklusive PBO Enhancement für AMD X670- und B650-Mainboards vor

Erweiterte Temperaturkontrolle für AMD Ryzen 7000er Prozessoren in der ASUS ROG-, TUF Gaming-, ProArt- und Prime AM5-Mainboard-Produktreihe.

asus,
  • Das PBO Enhancement, das über ein BIOS-Update aktiviert wird, kann die Höchsttemperaturen von AMD Ryzen™ 7000er Prozessoren um bis zu 25 °C senken
  • Die Senkung der Temperaturen kann die CPU-Leistung in bestimmten Szenarien sogar erhöhen
  • Das Update ist für das gesamte ASUS X670 und B650 Mainboard Lineup verfügbar

Ratingen, Deutschland, 25. Oktober 2022 — ASUS kündigte heute das neue Precision Boost Overdrive (PBO) Enhancement an, eine exklusive Temperaturkontrollfunktion für die X670 und B650 Mainboards, die für AMD Ryzen™ 7000er Prozessoren entwickelt wurden.

Diese neuesten CPUs verschieben die Grenzen der Leistung weiter als je zuvor. Sie nutzen dynamisch den verfügbaren thermischen Spielraum, um den Benutzern höhere Taktraten zu ermöglichen. Das bedeutet, dass Benutzer möglicherweise höhere CPU-Temperaturen in einem neuen AMD Ryzen-betriebenen Gerät sehen, als sie es gewohnt sind. Um den Benutzern die Kontrolle zu geben, bringt ASUS ein BIOS-Update für seine X670- und B650-Mainboards mit neuen Optionen für die Features des PBO Enhancement heraus, die es einfach macht, Wärmeentwicklung und Leistung auszugleichen. Mit nur wenigen Klicks können Benutzer die CPU-Temperaturen drastisch senken – und dabei vielleicht sogar die Leistung erhöhen und das Lüftergeräusch reduzieren.

Um es klar zu sagen: AMD versichert seinen Kunden, dass seine neuesten Chips bei den Standardtemperaturen sicher arbeiten können. Moderne Prozessoren haben selbst auferlegte Grenzwerte, die verhindern, dass sie Temperaturen erreichen, die tatsächlich schädlich sind. Außerdem werden die Benutzer die Höchsttemperaturen von 95 °C wahrscheinlich erst dann erreichen, wenn sie eine Arbeitslast initiieren, die alle CPU-Kerne beansprucht. Im alltäglichen Betrieb, von leichten Arbeitslasten bis hin zu den meisten Spielesitzungen, werden Benutzer in der Regel viel niedrigere CPU-Temperaturen feststellen.

Mit einem einfachen BIOS-Update beginnen

Der erste Schritt besteht darin, das Mainboard mit der neuesten Firmware zu aktualisieren. ASUS führt die neue Funktion über BIOS-Updates für die gesamte X670- und B650-Mainboard-Familie ein.

Aktivieren des PBO Enhancement im BIOS

Wenn Benutzer Hilfe bei dem folgenden Prozess benötigen, können sie das offizielle ASUS-Supportvideo ansehen oder die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen. Die grundlegenden Schritte zur Aktivierung des PBO Enhancement sind wie folgt:

Laden Sie das obige BIOS-Update von der ASUS-Supportseite herunter und entpacken Sie dann den Inhalt des ZIP-Archivs. Doppelklicken Sie auf das BIOS-Renamer-Tool, das zusammen mit der Firmware-Datei extrahiert wurde. Dadurch wird dieses Update automatisch in das richtige Format mit der CAP-Dateierweiterung konvertiert. Kopieren oder verschieben Sie dann die umbenannte Datei mit der CAP-Erweiterung in das Stammverzeichnis eines USB-Laufwerks.

Um den Aktualisierungsvorgang zu starten, schalten Sie den PC aus, lassen Sie ihn aber an der Stromversorgung angeschlossen. Stecken Sie dann das USB-Laufwerk in den mit “BIOS” bezeichneten Anschluss an der rückwärtigen Anschlussblende des Mainboards. Halten Sie die nahegelegene BIOS-Flashback-Taste drei Sekunden lang gedrückt, oder bis die Flashback-LED dreimal geblinkt hat. Dies zeigt an, dass die Aktualisierung begonnen hat. Die Leuchte blinkt dann für die nächsten Minuten langsam. Wenn dieses Blinken aufhört, ist der Aktualisierungsvorgang abgeschlossen. An diesem Punkt entfernen Sie das Flash-Laufwerk, schalten den PC wieder ein und der Aktualisierungsprozess führt den Benutzer automatisch zur UEFI-BIOS-Schnittstelle des Mainboards, wo der Benutzer die Möglichkeit hat, das PBO Enhancement zu aktivieren.

Sobald der Benutzer in die UEFI-BIOS-Oberfläche gelangt ist, aktivieren Sie den erweiterten Modus. Navigieren Sie dann zur Registerkarte Extreme Tweaker und wählen Sie Precision Boost Overdrive.

Wählen Sie im sich öffnenden Menü die Option Enhancement aus dem Dropdown-Menü Precision Boost Overdrive. Wählen Sie dann einen der drei voreingestellten thermischen Grenzwerte. Stufe 1 setzt die maximale Zieltemperatur auf 90 °C, eine leichte Absenkung gegenüber den standardmäßigen 95 °C. Die Stufen 2 und 3 senken die maximalen CPU-Temperaturen aggressiver auf 80°C bzw. 70°C.

Sobald die gewünschte Stufe ausgewählt wurde, kann der Benutzer diese Einstellung speichern und das BIOS verlassen.

DataHolic