Sonntag, Mai 26, 2024
HardwareHeadsetsKopfhörerMultimedia

1More Sonoflow – effizienter Geräuschefilter trifft auf Wearability

Die Firma 1More ist berühmt für ihre vielfältige Auswahl an In-Ear- und Over-Ear-Kopfhörern. Dieses Mal haben wir den geschlossenen 1More Sensoflow ANC Kopfhörer getestet, der zum Straßenpreis von etwa 100€ erhältlich ist. Wir haben das Headset auf seine Leistung geprüft.

Wir möchten uns herzlich bei 1More dafür bedanken, dass sie uns das Sensoflow zur Verfügung gestellt haben und uns ihr Vertrauen geschenkt haben.

WHAT’S IN THE BOX

Folgende Gegenstände sind in der Verpackung enthalten:

  • Headphones x 1 Paar
  • Tragetasche x 1
  • Type-C Ladekabel x 1
  • 2.5mm auf 3.5mm Audiokabel x 1
  • Anleitungen

Technische Spzifikationen

Model:HC905
Headphones Weight:250 g
Dimensions:170 × 192 × 82 mm
Battery Capacity:720 mAh
Charging Time:80 minutes
Playtime(ANC Off):70 hours
Playtime(ANC On):50 hours
Speaker Impendance:32 Ω
Bluetooth Range:10m(Open space)
Bluetooth Version:Bluetooth® 5.0
Bluetooth Protocols:HFP/A2DP/AVRCP
Input:5 V = 1.1A
Working Temperature:0℃ – 45℃
Frequency Range:2.400GHz – 2.4835GHz

Verpackung

Das Headset ist in Schwarz gehalten und auf der Vorderseite ist das Gerät zu sehen, während sich das Firmenlogo oben links befindet. Der Name und die Typenbezeichnung sind unten links angegeben. Auf der Seite sind einige Keyfeatures aufgelistet, darunter 40mm DLC Treiber, eine Laufzeit von bis zu 70 Stunden, AI-gestützte Active Noise Cancellation, 12 voreingestellte EQs und die Möglichkeit, das Headset kabellos oder kabelgebunden zu nutzen.

Auf der Rückseite sind die technischen Details, die in diesem Review behandelt werden, in verschiedenen Sprachen aufgeführt.

Anschlussmöglichkeit

Das Headset arbeitet drahtlos über Bluetooth 5.0 und unterstützt die Protokolle HFP, A2DAP und AVRCP.

Aufbau

Das Sonoflow besteht aus hochwertigem Kunststoff und verfügt auf der rechten Seite über mehrere Bedienelemente, darunter der ANC-Knopf, die Lautstärkeregler, eine 2,5mm Klinkenbuchse und der Power Button. 

Auf der linken Seite befindet sich die USB-C Ladebuchse.

Wiedergabe

Die Wiedergabe von Musik, Podcasts oder Videos erfolgt ohne spürbare Verzögerung. Ein kürzlich geführtes Telefonat verlief reibungslos und der Gesprächspartner war gut zu verstehen. Die Sprachqualität hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei Wind wird nur ein Teil der Geräusche herausgefiltert, während die Stimme in einer ruhigeren Umgebung klar übertragen wird. Wenn sich jedoch mehrere Personen im Raum befinden, kann es zu Überlagerungen kommen, und der Gesprächspartner hört möglicherweise Hintergrundgeräusche. Obwohl dies bei unserem Test nicht besonders störend war, sollten sensible Telefonate in einem abgeschiedenen Raum geführt werden.

Besonderheiten

HFP steht für Hands-Free Profile und ist ein Bluetooth-Profil, das die Verwendung von Freisprechfunktionen auf Mobilgeräten ermöglicht, um sicherzustellen, dass Benutzer während des Autofahrens oder anderer Aktivitäten die Hände frei haben. 

Laut Wikipedia: 

„A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) ist ein Bluetooth-Profil und eine herstellerübergreifende Technik, die es erlaubt, Stereo-Audio-Signale drahtlos via Bluetooth an ein entsprechendes Empfangsgerät zu senden. Man unterscheidet zwischen:

Quellen (Sender) (A2DP-SRC: Advanced Audio Distribution Source) und

Senken (Empfänger) (A2DP-SNK: Advanced Audio Distribution Sink).

Eine Quelle kann beispielsweise ein Bluetooth-Mobiltelefon sein, das Audio-Signale an ein Bluetooth-Headset oder an ein Autoradio (Empfänger) sendet.

Das erlaubte Übertragungsformat der Audiodateien wird dabei in der A2DP-Spezifikation definiert. Zwingend notwendig definiert A2DP den sogenannten SBC-Codec zum Übertragen der Audiodaten. MP3 ist ein optional unterstützter Codec, ebenso wie AAC und aptX. Geräte transportieren aus diesem Grunde die Daten meist im SBC-Format.

Häufig wird dieses Profil gemeinsam mit AVRCP eingesetzt, um die Quelle fernsteuern zu können.“

„AVRCP (Audio Video Remote Control Profile) ist ein Bluetooth-Profil zur Fernsteuerung von Audio- oder Videogeräten.

Es existieren zwei unterschiedliche Rollen innerhalb dieses Bluetooth-Profils – ein Gerät übernimmt die Rolle des Steuernden und das andere Gerät die Rolle des Gesteuerten. Die Rolle des Steuernden wird mit dem Kürzel AVRCP-CT (Controller) bezeichnet, die des Gesteuerten mit AVRCP-TG (Target, dt. Ziel).

Steuernde (AVRCP-CT: Audio Video Remote Control Profile Controller)

Gesteuerte (AVRCP-TG: Audio Video Remote Control Profile Target)

Der CT sendet dabei Befehle an das TG, welches diese ausführt.

Ein CT kann beispielsweise ein Bluetooth-Stereokopfhörer mit Bedientasten sein, der als TG einen MP3-Player steuert. In diesem Zusammenhang wird oft gemeinsam das A2DP-Protokoll eingesetzt, um gleichzeitig Audio-Informationen der Quelle auf den Kopfhörer übertragen zu können.

Apple Macintosh Computer, die unter Mac OS X Leopard laufen, können AVRCP nutzen. Ab Version 4.1 unterstützen iOS-Geräte ebenfalls AVRCP. Android unterstützt ab der Version 4.3 (API level 18) AVRCP 1.3. Mit Version 8.0 (API level 26) wurde die Unterstützung für AVRCP 1.4 hinzugefügt.“

Software

Durch das Herunterladen der App auf einem Smartphone können Benutzer auf verschiedene Funktionen des 1More Sonoflow zugreifen, wie z.B. das Active Noise-Cancelling, den Equalizer und beruhigende Klänge, die direkt aktiviert werden können. Zusätzlich ist es möglich, die Firmware des Sonoflow über die App zu aktualisieren.

Fazit

Im Test schlug sich das Sonoflow gut. Die Kopplung erfolgte schnell und problemlos, und anders als bei anderen Apple-Produkten wechselte die Verbindung nicht automatisch auf ein anderes Gerät. Da jeder Mensch seine eigene Vorstellung von gutem Klang hat, geben wir hierzu unser subjektives Fazit. Ohne dedizierte Instrumente eines Tontechnikers für objektive Messungen sind diese jedoch rein subjektiv. Die verschiedenen Equalizer reagierten schnell und es war einfach, neue Einstellungen zu erstellen. Ohne Nutzung des Equalizers waren die Töne für uns bereits gut eingestellt, mit den Einstellungen konnten wir jedoch jeweils den Klang individuell anpassen. Die Tragetasche schützt das Sonoflow gut und ist ideal für den Transport. Was die Akkulaufzeit betrifft, konnten wir nur feststellen, dass das Sonoflow eine Zugreise inklusive Verspätungen und Zugwechseln sowie die Rückreise ohne Probleme überstand. Die angegebene Laufzeit von 50 Stunden mit aktiviertem ANC erscheint uns somit realistisch. Der einzige Nachteil ist das Fehlen einer IP-Zertifizierung, da es in unseren Breitengraden häufig regnet. Daher sollten Personen, die viel draußen unterwegs sind, einen geeigneten Regenschutz einpacken. Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, kann bedenkenlos zum Sonoflow greifen. Personen, die viel bei unterschiedlichen Wetterbedingungen unterwegs sind, sollten jedoch eventuell auf dem Markt nach anderen Optionen suchen.

Pro

  • sehr lange Akkulaufzeit
  • robuste Tranbsportbox
  • guter Klang
  • niedriger Preis

Neutral

Contra

  • keine IPxy Zertifizierung

Verfügbarkeit

Preis: 99,99€ (Preis am 19.4.2023 bei Amazon)

DataHolic