Dienstag, Juni 18, 2024
allHW-NewsNews

XMG NEO 16: Komplett neu designter High-End-Laptop mit verbesserter Kühlung, Aluminiumgehäuse und hellem Display

Leipzig, 30. Mai 2024 – XMG präsentiert mit dem XMG NEO 16 das definitive leistungs- und ausstattungsseitige Spitzenmodell seines 2024er Laptop-Line-ups. Dementsprechend kombiniert das neueste Modell Intels Core i9-14900HX mit NVIDIA GeForce-Grafikkarten bis zur RTX 4090. Der 16,0-Zoll-Laptop ist von Grund auf neu konzipiert und wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf, darunter ein kompakteres Aluminiumgehäuse, ein neues Kühlsystem samt Optimierungen für die optionale XMG OASIS Laptop-Wasserkühlung, ein 500 cd/m2 helles 16:10-Display und ein überarbeitetes Keyboard-Layout.


Core i9-14900HX und GeForce RTX-Grafikkarten profitieren von neuem Kühlsystem

Als Vertreter des High-End-Segments kombiniert das XMG NEO 16 (E24) Intels schnellste Laptop-CPU Core i9-14900HX mit einer Auswahl an mobilen NVIDIA-Grafikkarten von der GeForce RTX 4060 bis zur RTX 4090, die einschließlich der maximal spezifizierten Grafikleistung von bis zu 175 Watt (150 Watt zzgl. 25 Watt Dynamic Boost) auch 2024 das Maß der Dinge ist.

Ein insgesamt deutliches Leistungsplus verzeichnet das NEO 16 durch ein neues Verbundkühlsystem mit fünf Heatpipes, das den Laptop zum derzeit schnellsten im XMG-Portfolio macht: Im Vergleich zum Vorgängermodell wächst die Bauhöhe der Lüfter von 11 auf 12 mm, die Anzahl der Lüfterblätter steigt von 71 auf 81. Alle vier Kühlkörper vor den Luftauslässen sind nun aus Kupfer gefertigt und verwenden 281 Kühlfinnen. Außerdem wurde die Belüftung optimiert: Der Laptop zieht Frischluft nicht mehr nur über die Unterseite, sondern zusätzlich auch über die Oberseite (Keyboard) an. Während die größeren Ausstattungsvarianten des NEO 16 (RTX 4090, 4080) auf Thermal Grizzly Conductonaut-Flüssigmetall setzen, verwenden die beiden kleineren Modelle phasenwechselnde Honeywell PT7958-Pads.

XMG NEO 16 (E24)

Zentrale Ausstattungsmerkmale wie CPU-Undervolting, RAM-Tuning (XMP-Profile, Anpassungen von Timings und Spannungen), das Anlegen eigener Leistungsprofile einschließlich der Power-Limits von CPU und GPU sowie anpassbarer Lüfterkurven stehen weiterhin über das BIOS respektive das XMG Control Center zur Verfügung.

Optimierungen für die optionale externe Laptop-Wasserkühlung XMG OASIS

Kam bei bisherigen XMG NEO-Laptops eine auf das Luftkühlsystem aufgelötete Waterpipe zum Einsatz, geht das NEO 16 (E24) einen neuen Weg und integriert einen Wasserkanal, der sowohl den Bereich der CPU als auch GPU abdeckt, vollständig in den Kühlkörper. Dies erhöht die Kontaktfläche und somit auch die thermische Effizienz.

Ebenfalls neu: Der selbstversiegelnde Anschluss am Laptop verfügt über einen einrastenden Sicherungsmechanismus, um ein versehentliches Abrutschen der Schläuche zu verhindern. Das setzt neue Schläuche voraus, mit dem passenden (und auch separat erhältlichen) Schlauchsatz ausgestattet bleibt die Wasserkühlung jedoch weiterhin zu allen OASIS Ready-Laptopgenerationen kompatibel.

Für das NEO 16 (E24) gilt wie bereits für das NEO 17 (E24): Nur Laptops mit einer GeForce RTX 4090 oder 4080 unterstützen die externe Wasserkühlung. Wer ein Modell mit RTX 4070 oder 4060 und OASIS bevorzugt, kann zum weiterhin erhältlichen XMG NEO 17 (E23) mit Core i9-13900HX greifen.

XMG NEO 16: Power-Limits und Leistung

Die folgende Tabelle zeigt, innerhalb welcher Power-Limits ein XMG NEO 16 (E24) in der Maximalkonfiguration mit Intel Core i9-14900HX und NVIDIA GeForce RTX 4090 in Stresstests (Prime95, Furmark) jeweils mit Luft- und Wasserkühlung arbeitet:

LuftkühlungLuft- und Wasserkühlung
CPU: Peak200 W (bis zu 15 Sekunden)200 W (bis zu 2 Minuten)
CPU: dauerhaft125 W160 W
GPU: dauerhaft175 W175 W
CPU+GPU: Peak/dauerhaft275/225 W275/275 W


Kompakteres Aluminiumgehäuse, 16:10-Display mit 500 cd/m2, neues Tastatur-Layout

Mit Maßen von 356,7 x 253 x 26,6 mm und einem Gewicht von 2,5 (ab RTX 4080) bzw. 2,4 kg (bis RTX 4070) fällt das abgesehen vom Displayrahmen vollständig aus Aluminium gefertigte Gehäuse des XMG NEO 16 kompakter aus als beim Vorgängermodell. Das neue 16:10-IPS-Display, das sich einhändig um bis zu 180 Grad öffnen lässt, löst weiterhin mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf und ist 240 Hz schnell, mit 500 cd/m2 allerdings deutlich heller. Die sRGB-Farbraumabdeckung liegt bei über 95 Prozent, vorkalibrierte Farbprofile stehen über das Control Center zum Download zur Verfügung. Eine deutliche Aufwertung erfährt die optional aktivierbare RGB-Lichtleiste mit höherer Leuchtkraft, mehr Effekten und einer Positionierung, die den Lichtstrahl auf den Bereich vor dem Laptop richtet.

Trotz der kleineren Abmessungen integriert der Laptop sowohl ein größeres Glas-Touchpad (123 x 77,5 mm) als auch eine fast bündig mit den Außenkanten des Laptops abschließende Tastatur mit verbessertem Layout. Dieses umfasst einen vollständigen, vierreihigen Nummernblock, dedizierte Navigationstasten, abgesetzte Pfeiltasten in voller Baugröße und eine Fn-Lock-Funktion. Das Membran-Keyboard unterstützt N-Key-Rollover, Anti-Ghosting und bietet eine frei programmierbare Per-Key-RGB-Beleuchtung.

Erweiterte Konnektivität, 99,8-Wh-Akku und optimierte SSD-Kühlung

Die Anschlussausstattung des XMG NEO 16 umfasst erstmals zwei USB-C-Steckplätze (USB4 und 3.2 Gen1), wovon einer sowohl Thunderbolt 4 als auch das Laden über ein USB-C-Netzteil mit bis zu 100 Watt unterstützt. Als primäre Stromversorgungsquelle stehen Netzteile mit 330 (RTX 4090, 4080) sowie 280 Watt (RTX 4070, 4060) zur Verfügung, die Akkukapazität beträgt weiterhin 99,8 Wh. Darüber hinaus bietet der Laptop HDMI 2.1, 2,5-Gigabit-Ethernet, drei USB-A-3.2-Steckplätze, einen SD-Kartenleser für Full-Size-Speicherkarten und einen 2-in-1-Audio-Steckplatz für Headsets. Die Full HD-Webcam erhält als Novum eine physische Webcam-Abdeckung, eine Infrarotkamera ermöglicht etwa Windows Hello-Logins.

Neben bis zu 64 GB gestecktem DDR5-RAM verfügt das NEO 16 weiterhin über zwei M.2-SSD-Steckplätze mit PCIe-4.0-Anbindung, diese sind mit separaten Heatshields und Wärmeleitpads ausgestattet.

Preise und Verfügbarkeit: 5 Prozent Early-Bird-Rabatt bis zum 13. Juni

Die Basisausstattung des auf bestware.com frei konfigurierbaren XMG NEO 16 (E24) umfasst Intels Core i9-14900HX, eine NVIDIA GeForce RTX 4060, 16 (2x 8) GB DDR5-5600-RAM, eine 500 GB große SSD und ein 500 cd/m2 helles WQXGA-IPS-Display mit 240 Hz. Der Startpreis beläuft sich inkl. 19 Prozent MwSt. auf 1.849 Euro.

Gegen Aufpreis sind Upgrades auf eine RTX 4070 (295 Euro), RTX 4080 (975 Euro), RTX 4090 (1.597 Euro) oder die XMG OASIS (Mk2) mit verbessertem Anschluss (199 Euro, nur mit RTX 4080 und 4090) möglich.

Der Laptops ist ab sofort vorbestellbar, die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab Ende Juni (mit RTX 4090) bzw. Mitte Juli (mit RTX 4060, 4070, 4080). XMGs Partner-Shop bestware.com begleitet den Launch des XMG NEO 16 mit einer Early-Bird-Rabattaktion: Bis einschließlich zum 13. Juni gibt es sämtliche vorbestellten Konfigurationen des High-End-Laptops 5 Prozent günstiger.

DataHolic