Spielen wie die Profis mit der offiziellen Predator Hardware der Intel Extreme Masters

CS:GO-Fans dürfen sich bei der offiziellen Predator IEM-Hardware auf innovative und leistungsstarke Gaming-Technologien der Extraklasse freuen

  • Angetrieben von neuesten Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation und bis zu einer NVIDIA® GeForce® RTX™ 3080 Ti liefert das Predator Triton 500 SE High-Class-Performance in einem eleganten, dezenten Gehäuse
  • Das Predator Helios 300 überzeugt dank 165 Hz QHD IPS-Display und NVIDIA® GeForce® RTX™ 3080 oder 3070 Ti GPU ebenfalls auf ganzer Linie
  • Für Hardcore-Gamer bietet die Predator Orion 7000 Desktop-Serie mit Intel® Core™ Prozessoren der 12. Generation und NVIDIA® GeForce® RTX™ 3090 Grafikkarte das ultimative Rundum-Paket für volle Leistung

Als erneuter Partner der diesjährigen Intel Extreme Masters (IEM) kündigt Acer zum Start des Gaming-Spektakels die Verfügbarkeit seiner neuesten IEM-zertifizierten Gaming-Hardware an. Dazu gehören unter anderem die Gaming-Notebooks Predator Triton 500 SE und das Predator Helios 300 sowie die Predator Orion 7000 Desktop-Serie und der Gaming-Monitor Predator X28. Die ausgewählten Produkte bieten Gaming-Fans dank der performanten Hardware das Extraplus an Leistung für adrenalingeladene Gameplays – sowohl mit Freunden als auch im Wettbewerb – und ermöglichen Spielern CS:GO und andere anspruchsvolle Spiele auf Profi-Niveau zu erleben.

Predator Triton 500 SE – Gaming-Notebook mit elegantem Flair

Das Special Edition-Notebook Predator Triton 500 SE (PT516-52s) wurde speziell für die kombinierte Nutzung sowohl bei der Arbeit als auch für Gaming konzipiert. Im Inneren sorgen ein Intel® Core™ i9-Prozessor der 12. Generation, ein NVIDIA® GeForce® RTX™ 3080 Ti Grafikprozessor und 32 GB LPDDR5-Speicher für zuverlässige Höchstleistungen, die für die Wiedergabe aktueller Spieletitel essenziell sind. Dank des eleganten, minimalistischen Vollmetallgehäuses ist das Gaming-Notebook zudem ideal für den Spagat zwischen Gaming-Setup und Arbeit oder Studium geeignet. Besonders praktisch für die Nutzung unterwegs ist dabei auch die schlanke Bauweise des Geräts: Gerade einmal 19,9 mm misst das Kraftpaket an der dünnsten Stelle.

Damit die einzelnen Komponenten auch in hitzigen Gefechten jederzeit ihre volle Leistung entfalten können, verfügt das Predator Triton 500 SE über ein intelligentes Dreifach-Lüftersystem, davon zwei 5th Gen AeroBlade™ 3D-Lüfter mit jeweils 89 Metallfächern. Acers Vortex Flow Technologie leitet den hier erzeugten Luftstrom optimal zu den jeweils kritischen Komponenten um. Flüssigmetall-Wärmeleitpaste auf dem Prozessor und vier Heatpipes runden das Kühlsystem ideal ab, um jederzeit die optimale Leistungsfähigkeit des Notebooks sicherzustellen. Das Gerät entwickelt so einerseits weniger Wärme, zum anderen erhöht die effiziente Kühlung auch die Gesamtlaufzeit des Akkus.

Besonderes Highlight speziell für rasante Spielszenen: Das großzügige 40,64 cm (16 Zoll) große WQXGA-Display inklusive einer Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und einer Reaktionszeit von 3 ms – NVIDIA® G-SYNC®-Unterstützung inklusive.

Predator Helios 300 – Leistung ohne Kompromisse

Mit dem Predator Helios 300 (PH315-55) präsentiert Acer ein erstklassig ausgestattetes und entsprechend leistungsstarkes Gaming-Notebook: Ein Intel® Core™ i7 Prozessor der 12. Generation, eine NVIDIA® GeForce® RTX™ 3080 oder NVIDIA® GeForce® RTX™ 3070 Ti GPU, 32 GB DDR5-4800 MHz Arbeitsspeicher sowie ein Terrabyte PCIe Gen4 SSD machen das Notebook zu einem wahren Überflieger. Ergänzt wird das beeindruckende Innenleben durch ein 39,6 cm (15,6 Zoll) großes, gestochen scharfes QHD (2560 x 1440) IPS-Display mit einer rasanten Bildwiederholrate von 165 Hz.

Für die nötige Coolness in jeder Situation sorgt das Dual-Lüfter-System im Inneren. Ein AeroBlade™ 3D-Lüfter der 5. Generation, Flüssigmetall-Wärmeleitpaste und Acers CoolBoost™-Technologie optimieren den Kühlungsprozess effizient. Zusätzlich können Spieler die Lüftergeschwindigkeit ganz einfach über die eingebaute PredatorSense-Taste individuell anpassen und zwischen vier voreingestellten Betriebsmodi wählen. Zusätzlich steigert die eingebaute Turbo-Taste die Gaming-Performance mit nur einem Knopfdruck kurzfristig auf ihr absolutes Maximum.

Auf der Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung aus Mini-LEDs lässt sich für jede Taste eine individuelle RGB-Einstellung hinterlegen und sorgt so auch optisch für einen echten Hingucker.

Das Predator Helios 300 läuft mit Windows 11 und verfügt über Killer DoubleShot Pro (E2600+1675i) sowie WiFi 6E-Konnektivität. Zusätzlich bieten zahlreiche Anschlüsse die nötige Flexibilität. Darunter sind unter anderem ein HDMI 2.1-Anschluss für die Verbindung mit externen Monitoren oder Konsolen, ein Thunderbolt™ 4 Type-C-Anschluss und zwei USB 3.2 Gen 2-Ports.

Ein 43,9 cm (17,3 Zoll) Modell mit IPS-Display, wahlweise mit QHD-Auflösung und 165 Hz oder Full-HD und 165 oder 144 Hz, ist ebenfalls erhältlich.

Predator Orion 7000 – Gerüstet und aufrüstbar für jedes Gefecht

Das neue, leistungsstarke Update der Predator Orion 7000 (PO7-640) Desktop-Serie bietet das absolute Rundum-Sorglos-Paket, wenn es darum geht, aktuelle Spieltitel völlig reibungslos genießen zu können. Entwickelt für absolute Hardcore-Gaming-Enthusiasten lässt sich der Desktop ohne Probleme aufrüsten und ist mit neuesten übertaktbaren Intel® Core™-Prozessoren der 12. Generation, bis zu NVIDIA® GeForce® RTX™-GPUs der 3090er-Serie und bis zu 64 GB DDR5-4000 RAM ausgestattet.

Das markante Gehäuse besteht aus EMI-konformem, gehärtetem Glas und verfügt über ein transparentes Seitenteil, das den Blick auf das beeindruckende Kühlsystem im Inneren freigibt: Zwei 140-mm-Predator FrostBlade™ 2.0-Lüfter an der Vorderseite, ein dritter 120-mm-Predator FrostBlade™ 2.0-Lüfter an der Rückseite sowie CPU-Flüssigkeitskühlung und ein fortschrittliches Luftstrommanagement kühlen die Systemkomponenten gezielt und effizient. Spieler können die Lüftergeschwindigkeit wie auch die ARGB-Beleuchtung und die Übertaktung des Gaming-Monsters individuell über die PredatorSense-Software ganz einfach selbst anpassen.

Den entscheidenden Vorteil im Kampf erhalten Spieler dank Intel® Killer™ 2.5G LAN: Es erkennt den Datenverkehr des Spiels und priorisiert ihn vor dem restlichen Durchsatz im Netzwerk, was die Verbindungsgeschwindigkeit bei Online-Games und während des Streamens in schwindelerregende Höhen treibt.

Intel® WiFi 6E (AX211) und 2×2 MU-MIMO-Technologie sorgen für schnelle und sichere drahtlose Verbindungen. Der Predator Orion 7000 ist ein wahres Gaming-Biest und dank einer Vielzahl von Anschlüssen gleichzeitig beeindruckend flexibel. An der Vorderseite des Gehäuses befinden sich drei USB 3.2 Gen 1 Typ A-Anschlüsse, ein USB 3.2 Gen 1 Typ C-Port und zwei Audioausgänge für schnellen Zugriff. Auf der Rückseite befinden sich drei USB 3.2 Gen 2 Typ-A-Ports, ein USB 3.2 Gen 2×2 Typ-C-Port, zwei USB 2.0 Typ-A Anschlüsse und drei Audioanschlüsse.

Predator X28 – Ultra HD G-Sync Gaming-Monitor

Auf ganzen 71,1 cm (28 Zoll) entfaltet der Predator X28 die volle Pracht gestochen scharfer Bilder in UHD-Auflösung, während er mit seinem schlanken Profil und den schmalen Displayrahmen ein erfrischend aufgeräumtes und dezentes Auftreten genießt. Gleichzeitig fährt er mit jeder Menge Leistung im Gepäck auf: Agile-Splendor-Panel mit IPS Technologie und eine Bildwiederholrate von bis zu 152 Hz (übertaktet) und eine Reaktionszeit von bis zu 0,2 ms machen den Predator X28 zum perfekten Komplizen im nächsten Battle – dank NVIDIA® G-SYNC®, dem G-SYNC eSports Mode und NVIDIA® Reflex Latency Analyzer sogar bis ins kleinste Detail.

Das VESA DisplayHDR400™-zertifizierte Display sorgt in Verbindung mit Acer LightSense, ColorSense und ProxiSense für die bestmögliche Bildwiedergabe, unabhängig vom Umgebungslicht. Die TÜV Rheinland Eyesafe®-Zertifizierung stellt sicher, dass augenschädliches Blaulicht reduziert wird und so einerseits ein angenehmeres Seherlebnis ermöglicht und andererseits die Farbgenauigkeit von Delta E<2 sichergestellt ist. Das gesamte Sortiment an leistungsstarken Acer Predator Gaming-Geräten, einschließlich der offiziellen Predator IEM PCs, ist ab sofort bei großen Einzelhändlern und im Acer eStore erhältlich. Exklusive Inhalte von den Intel Extreme Masters in Kattowitz sind auf den Predator-Kanälen auf Facebook oder Instagram verfügbar. Preise & Verfügbarkeit

Das Predator Triton 500 SE ist ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 2.499 EUR erhältlich.

Der 15,6 Zoll große Predator Helios 300 (PH315-55) ist ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.799 EUR erhältlich.

Der 17,3 Zoll große Predator Helios 300 (PH317-56) ist ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.999 EUR erhältlich.

Der Predator Orion 7000 ist ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 2.199 EUR erhältlich.

Der Predator X28 ist ab sofort zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.199 EUR erhältlich.

DataHolic