LC Power Gaming 802W White Wanderer X

Die Firma LC Power bietet diverse Produkte an, unter anderem Gehäuse, Tastaturen, Mäuse, etc. Hier in diesem Review geht es um den Tower 802 W White Wanderer – angelehnt an eine recht bekannte Serie. Wie sich dieser Tower im Test schlägt, finden wir hier heraus.

Vielen Dank an LC-Power für das Vertrauen sowie dem Bereitstellen des Gehäuses.

Verpackung:

Die Verpackung ist in dem typischen Braunton gehalten. Oben links steht der Firmenname und rechts daneben die Typenbezeichnung Gaming 802W White_Wanderer_X. Mittig rechts ist dann der Tower zu sehen und links eine Figur mit erhobenen Händen. Unten stehen noch einige Keyfeatures zu diesem Gehäuse:

  • ATX Design
  • Case with tempered Glas
  • 1x USB 3.1 Gen 2 Type C / 1x USB 3.0 / 2x USB 2.0 / HDD Audio
  • 4x ARGB 120 mm Case Fan
    -Design Mesh Front Panel with Dust Filter
  • Case color: White

Auf der Linken sowie rechten Seite stehen diese Features erneut.

Inhalt:

Der Tower kommt sicher verpackt und mit Schaumstoff an den Enden beim Käufer an. Der Tower selbst ist noch in einer Folie eingewickelt – alles also sehr sicher verstaut.

Haptik:

Die vordere Seite besteht komplett aus einem Mesh, umrahmt mit einem Kunststoff. Die Front ist mit dem Gehäuse per Klips verbunden und unten befindet sich eine Griffmulde, um die Abdeckung vorne zu entfernen.

Hinter der Front sind drei 120mm RGB Lüfter angebracht.

Die linke Seite besteht aus einem gehärteten Glas. Somit wird direkt ein Blick in das Innere möglich. Unten links ist eine Öffnung, damit das Netzteil auch gleich gesehen wird. Neuerdings gibt es einige Netzteile mit Display. An der rechten Seite sind drei Lüfter angebracht, hinten links ein weiterer 120mm RGB Lüfter.

Auf der hinteren Seite befindet sich oben links die Aussparung für das I/O Shield des Mainboards. Rechts daneben ist ein Meshgitte und dahinter befindet sich ein 120mm Lüfter. Darunter befinden sich die sieben Slotblenden für die Grafikkarte, etc. Ganz unten ist die Öffnung für das Netzteil.

Die rechte Seite ist durchgehend mit einem Metall Seitenteil abgedeckt.

Hinter der Abdeckung laufen alle Kabel von den Lüftern, dem RGB und Lüfter Hub zusammen sowie die Kabel für die Ports an der oberen Seite. Die Kabel sind noch nicht sauber verlegt, das hat den Grund, dass der Käufer hier Veränderungen vornehmen kann. An dem Hub werden die PWM-Stecker sowie die 3-Pin RGB Stecker der Lüfter angeschlossen. Es ist hier noch Platz für weitere Lüfter sowie 3-Pin RGB Geräte, wie weitere Lüfter, RGB-Streifen. Nur bitte bedenken: es müssen +5-V-Geräte benutzt werden und den Hub nicht an einen +12V-Anschluss am Mainboard anstecken, sonst brennen die LEDs durch. Der Hub wird per SATA Stromanschluss mit einem Netzteil verbunden.

Die Stecker für die Anschlüsse oben sind deutlich markiert und bedruckt – so kann ein falscher einbau vermieden werden.

Unten ist in der Mitte ein eingeklipstes Staubschutzgitter angebracht. An den vier Ecken sind die gummierten Standfüße und oben ist die Griffmulde für das Fronteil zu sehen.

Oben ist in der Mitte ein magnetischer Staubfilter. An der Seite ist folgendes angebracht (von oben nach unten):

  • Einschalter
  • HDD und Power LED
  • RGB/Reset Schalter
  • USB 2.0 Slot
  • 3.5mm Klinke für den Kopfhörer
  • 3.5mm Klinke für ein Mikrofon
  • USB 2.0
  • USB 3.0
  • USB Typ C

Alle Seitenteile, auch die Glastür vorne, sind mit Rändelschrauben ausgestattet. Somit gehen diese nicht verloren.

Die beigelegte Fernbedienung steuert die Lüfter und die RGB-Effekte im System. Einfach auf den Tower richten und den gewünschten Knopf drücken.
Die Knöpfe sind (von oben nach unten):

  • Power
  • Speed +
  • Mode –
  • Auto (Die RGB Effekte wechseln nach einer bestimmten Zeit)
  • Mode +
  • dunkler
  • Speed –
  • Heller
  • Sperren der Effekte
  • Weiß
  • Umschalten auf Mainboard (sofern dies unterstützt wird)
  • Rot
  • Grün
  • Blau
  • Lüfter: niedrigste Geschwindigkeit, mittlere Geschwindigkeit, hohe Geschwindigkeit
GehäusetypMidi-Tower
MotherboardATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Laufwerkseinschübe 8,89cm/3,5″ extern
Laufwerkseinschübe 13,34cm/5,25″ extern
Laufwerkseinschübe 13,34cm/5,25″ intern
HDD 8,89cm/3,5″ internbis zu 2
HDD/SSD 6,35cm/2,5″ internbis zu 3
Einbaumöglichkeiten3x 2,5″ + 1x 3,5″
2x 2,5″ + 2x 3,5″
PCI-Slotshorizontal – gesamt/schraubbar: 7/7
vertikal – gesamt/schraubbar: 4/4 (alternativ zu horizontal)
GehäuselüfterLieferumfang: 4
Einbaumöglichkeit: 8
Front: 3x 120 / 2×140 mm
Top: 2x 120/140 mm
Innenraum: 2x 120 mm
Back: 1x 120 mm
Audio-PortHD Audio
USB 3.1 Gen.2 Typ C-Port1
USB 3.0-Port1
USB 2.0-Port2
GehäusematerialMetall
Hartglas
Kunststoff
Abmessung Gehäuse h x b x t480 x 215 x 425 mm
Abmessung Käfig h x b x t465 x 215 x 370 mm
Abmessung Verpackung h x b x t490 x 280 x 530 mm
Grafikkarten bis zu320 mm Länge
CPU-Kühler bis zu160 mm Bauhöhe
Netzteil bis zu290 mm Länge (ohne HDD-Käfig)
180 mm Länge (mit HDD-Käfig)
Kompatibel mitLC-CC-120-LiCo
LC-CC-240-LiCo
LC-CC-360-LiCo
Gewicht (retail)8,24 kg
Gewicht (Gehäuse)7,11 kg
PrüfzeichenCE
Gehäusefarbeweiß
Frontblendeweiß
Integriertes Netzteil
  • I/O-Panel mit: 1x USB 3.0-Port, 2x USB 2.0-Port, 1x USB 3.1 Gen.2 Typ C, HD Audio, Farbwahltaste
  • Mainboard-Tray für Kabelmanagement
  • Gehäuse innen weiß lackiert
  • inklusive vier 120mm-ARGB-Gehäuselüfter
  • bis zu acht Gehäuselüfter* montierbar
  • bis zu vier Festplatten* montierbar
  • Netzteil* unten montierbar
  • Seitenteil aus Hartglas
  • leichte Demontage der Staubfilter
  • Farbsteuerung per Mainboard-RGB-Software, Farbwahltaste oder per Fernbedienung*    
  • 3,5″-HDD-Käfig demontierbar    
  • inklusive vertikalem PCI-Slot-Einbaurahmen
    Hinweis:                                               
  • – USB 3.0 – interner Mainboard-Anschluss

Einbau:

Der Einbau der Hardware ist schnell und – mit etwas Übung – problemlos erledigt. Alle Schrauben liegen bei. Zuerst das I/O Shield einstecken, bei den meisten neuen Motherboards ist es fest verbaut und kann beim Ausbau nicht vergessen werden, dann das Mainboard einstecken und zu verschrauben. Nun wird die All-in-One Wasserkühlung oben am Deckel verschraubt. Nun zwei Slotblenen herausschrauben und die Grafikkarte einsetzen. Zum Schluss kommt das Netzteil in das System und dank der modularen Bauweise werden nur die Kabel verwendet, die auch benötigt werden. Die All-in-One verwendet auch 3-Pin-RGB-Anschlüsse und kann mit der RGB Steuereinheit verwendet werden. Somit ist eine einheitliche Beleuchtung möglich. Mit einem rauchtest, bei dem etwas Rauch in den Rechner gepustet wird, wurde alles innerhalb kurzer Zeit aus dem Rechner geleitet und alle Bauteile wurde kurz eingenebelt. Dieser Test zeigt, ob ein Gehäuse die Luft verteilt und ob alle Bauteile und Karten auch erreicht werden. Das ist hier absolut der Fall.

Testumgebung:

CPU: Intel 8700K
Mainboard: ASrock Fatal1ty Z370
RAM: G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3200 Kit
Grafikkarte: ASUS 1080
SSD:Seagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVME
CPU Kühler: PcCooler GI-CX240 ARGB
Netzteil: Thermaltake Smart RGB 600W
Boxen: Sound Blaster Soundbar
Maus: Mad Catz M.O.J.O.
Tastatur:Cooler Master MK750
Kopfhörer: JBL – Quantum 800

Software:
prime95 v307.win64
Furmark 1.29.0.0
diverse Spiele (PUBG, Overwatch, Diablo 3, LoL)
Programme (Chrome, Office, DaVinci Resolve)
3DMark Time Spy

Lautstärke:

Der Tower ist recht offen und nicht schallisoliert, somit sind die Lüfter leicht wahrnehmbar von außen. Gemessen wurde das System mit voller-, mittlerer- und Minimum Umdrehungen, angesprochen per Fernbedienung. Alle Messungen wurden mit dem gesamten System vorgenommen.

Voll: 46 dBA
Mittel: 43 dBA
Minimum: 41 dBA

Ein großer Unterschied ist hier also nicht zu hören.

Temperatur:
Die Temperaturen variieren immer mit der verwendeten Hardware und der Kühlung. Im Inneren ist genug Platz für einen 360mm Radiator vorne und einem 240er Oben.

Idle: maximale Umdrehung 27°C; medium 27°C; minimum 27°C
Vollast: Max. 55°C; med.: 56°C; min.: 57°C

RGB Effekte und Fernbedienung:

Die Fernbedienung und er Empfänger reagieren schnell. Es sind einige Effekte voreingestellt wie pulsierend, Stroboskop, Regenbogen und die Effekte sind schön anzusehen und können für den jeweiligen Build verwendet werden. Wer mehr Effekte haben möchte, steckt den Hub an ein Mainboard an oder kauft sich eine externe Effektbox.

Fazit:

Mit dem White Walker ist wahrlich ein guter und durchdachter Tower eingetroffen. Alles Wichtige befindet sich in der Verpackung. Beim Einbau geht auch alles schnell von der Hand und alle Schrauben liegen abgezählt dabei. Ein USB Typ C Stecker ist im Preis inbegriffen so wie ein USB Hub mit drei 120mm RGB-Lüftern und der Möglichkeit, mehr anzuschließen. Leider sind die Lüfter nicht leise und werden auch bei der kleinsten Einstellung wahrgenommen. Dies war auch bei einer Lüftersteuerung per Mainboard der Fall, da gab es keine Änderung. Da ein Gamer immer mit Kopfhörer spielt, fällt dies nicht allzu sehr ins Gewicht. Etwas schade ist nur, das der vordere Staubschutz nicht entfernt werden kann und mit der Front verklebt ist. Bei einem Straßenpreis (bei Veröffentlichung dieses Artikels, der Preis kann sich geändert haben) von knapp 77€ kann hier nichts ausgesetzt werden.

Aufgrund dieser Tatsache bekommt der Tower den Preis/Leistungs Award.

Würde ich mir diesen Tower erneut kaufen: Für ein Low-Budget Build mit RGB Effekten und der Möglichkeit, mehrere Lüfter synchron laufen zu lassen, immer.

Pro:

  • sauberer Einbau
  • Rändelschrauben an den Seitenteilen
  • RGB und Lüfter Hub
  • gute Temperaturen
  • Luft wird gut im Rechner verteilt

Neutral:

  • Lüfter sind wahrnehmbar

Contra:

  • Staubfilter vorne kann nicht entnommen werden

Link: https://www.lc-power.com/produkte/pc-gehaeuse/atx-gaming-gehaeuse/gaming-802w-white-wanderer-x/

Preis: 76.95€ (kann sich nach der Veröffentlichung geändert haben)

DataHolic