Dienstag, Februar 27, 2024
allNews

Fotobearbeitungstechnologien der nächsten Generation: Skylum verkündet größtes Update von Luminar Neo

Berlin/New York – 16. August 2023Skylum, ein führender Innovator im Segment Fotobearbeitungssoftware und zugleich das Unternehmen hinter dem Programm Luminar Neo, kündigt einen bedeutenden Meilenstein in der Entwicklung seines Kernprodukts an. Das bis hierhin größte Update für Luminar Neo wird in den kommenden Monaten veröffentlicht und soll die Bearbeitungsmöglichkeiten von Fotograf:innen auf die nächste Stufe heben. Der Eckpfeiler dieses Updates ist die Einführung von generativen KI-Technologien, die in Luminar Neo integriert werden.

KI-basierte Programme haben durch die rasanten Entwicklungen der letzten Jahre immer mehr Einfluss auf Kreative und sind sowohl im Hobby als auch im Beruf nicht mehr wegzudenken. Als Vorreiter im Bereich KI-basierter Bildbearbeitungstechnologie möchte Skylum mit seiner Software Kreativen aller Levels mit leicht verständlichen Begriffen und Werkzeugen die kreative Bildbearbeitung erleichtern. Durch die Verwendung von KI-unterstützter Fotobearbeitung sollen zeitaufwändige Bearbeitungsprozesse beschleunigt und vereinfacht werden, sodass Fotograf:innen mehr Raum für ihre Kreativität bleibt.

Luminar wird durch generative KI-Tools ergänzt
Mit dem neusten Update kündigt Skylum jetzt eine Reihe neuer KI-unterstützender Tools an, die Luminar Neo-Nutzer:innen ab Herbst nach und nach bis zum Ende des Jahres zur Verfügung stehen werden:

GenLöschen (eng. GenErase): Ein Löschwerkzeug der nächsten Generation, das nicht nur Störungen aus Bildern entfernt, sondern diese Bereiche auch mit inhaltsbasierten Werkzeugen ersetzt und so eine fokussierte, ablenkungsfreie Bildkomposition ermöglicht. Mit GenErase können Nutzer:innen beispielsweise unerwünschte Objekte wie Müll, Straßenschilder, Fahrzeuge, Graffiti und vieles mehr nahtlos aus ihren Fotos entfernen. Die entstandenen Lücken werden dank der neuen Funktion auf intelligente Weise mit Texturen und Elementen befüllt, die zur Umgebung passen.

SzeneErweitern (engl. SceneExpand): Mit diesem Werkzeug können die Benutzer:innen die Grenzen ihrer Fotos erweitern und den ursprünglichen Bildkompositionen eine neue Dimension verleihen. SceneExpand bietet die Möglichkeit, sich von den traditionellen Seitenverhältnissen zu lösen und neue kreative Möglichkeiten zu erschließen.

SzeneTauschen (engl. SceneSwap): Diese neue Funktion ermöglicht es Kreativen, bestimmte Elemente (z. B. den Himmel oder den Vordergrund) durch hochwertige KI-generierte Bilder zu ersetzen, die sich übergangslos in den Rest des Fotos einfügen. So kann beispielsweise ein trüber, bedeckter Himmel durch einen atemberaubenden Sonnenuntergang ersetzt oder kristallklares, azurblaues Wasser mit einem trüben Teichs ausgetauscht werden.

WasserVerstärker (engl. Water Enhancer): Dieses KI-Tool wurde entwickelt, um Bewegungen in Gewässern in Wasserfotos hervorzuheben und Landschaftsfotos eine größere visuelle Wirkung zu verleihen.

Studio-Licht (engl. Studiolight): Dieses neue kreative Werkzeug ist vor allem für Porträtfotograf:innen interessant: Mit dem Tool werden Blitzeffekte, die normalerweise mit teurer technischer Ausrüstung im Studio erzielt werden, originalgetreu nachgebildet. So können Nutzer:innen ihren Porträtfotos ganz einfach eine ganz neue Dimension verleihen.

Neon & Glühen (engl. Neon & Glow): Mit diesem Werkzeug können Fotograf:innen ihre Kreationen mit beeindruckenden Lichteffekten aufwerten, Schwierigkeiten mit unzureichenden Lichtverhältnisse lösen sowie visuell auffällige Neon-Elemente nahtlos in die Bildkomposition einfügen.

„Da sich Fotografie ständig weiterentwickelt, sollte KI als Chance und nicht als Bedrohung gesehen werden. Fotos werden durch die kreativen Ideen, die dahinter stecken, durch die individuelle Note und das Erlebnis, dieses Bild aufzunehmen, zu etwas Besonderem und erzählen schon deshalb immer eine persönliche Geschichte. KI kann und soll zwar nichts davon ersetzen, aber sie bietet ein leistungsstarkes Hilfsmittel, um die Möglichkeiten der Fotografie zu erweitern und sie in der Bearbeitung für alle leichter zugänglich zu machen“, kommentiert Ivan Kutanin, CEO von Skylum.

Zusätzliche Neuerungen und Optimierungen
Passend zu Skylums Mission, Luminar Neo intuitiv bedienbar zu machen, wird auch ein überarbeitetes UI-Design und eine neue Navigation integriert. Das Update behebt Probleme mit der Benutzeroberfläche und verbessert das individuelle Benutzererlebnis. Die Optimierungen beheben einige der häufigsten Schwierigkeiten bei der Fotoverwaltung, ebenso in der Interaktion mit der App und machen die Nutzung von Luminar Neo nochmals einfacher und angenehmer.

Mit dem Update liefert Skylum KI-gestützte Fotobearbeitungstechnologien der nächsten Generation, neue Nachbearbeitungswerkzeuge und eine Vielzahl von UI/UX-Verbesserungen, die Luminar Neo noch besser machen.

DataHolic