be quiet! Dark Rock TF2

Hier geht es nun um die verbesserte Version des Dark TF1, den neuen Dark Rock TF2. Dieser wurde überarbeitet und ist somit aktuell der mächtigste Top-Flow-Kühler mit einer TDP (Thermal Design Power) von 230 Watt. Schauen wir uns einmal genauer an, ob er im Test überzeugt – und wie er sich gegen seinen Vorgänger behauptet.

Vielen Dank an be quiet! Für das Vertrauen und das Bereitstellen des Dark Rock TF2.

Technische Details:

Technische Daten des Kühlkörpers

Maße (L x B x H), (mm)163 x 140 x 109
Anzahl der Kühllamellentop: 63 / bottom: 32
Fin MaterialAluminum
Base MaterialCopper
CPU KontaktflächeCNC machined
Heatpipe Anzahl, Durchmesser (mm)6 / 6
FarbeBlack
OberflächenbehandlungCeramic coating

Lüfterdaten

Lüfterabmessungen (mm)135 x 135 x 22 / 135 x 135 x 25
Speed @ 100% PWM /12V (rpm)1400 / 1300
LagertechnologieFluid Dynamic Bearing
Motortechnologie6-pole fan motor
Nennspannung (V)12
Nennstrom (A)0.2 / 0.4
Leistungsaufnahme (W)2.4 / 4.8
Anschlussstecker4-pin PWM
Kabellänge (mm)220
Lebenserwartung @ 25 °C (Stunden)300,000

Zubehör

WärmeleitpasteIncluded
MontagesetIntel & AMD
Y-Kabel
Sprachen BenutzerhandbuchCN, DE, EN, ES, FR, JP, PL, RU, TW

Service

Herstellergarantie (Jahre)3
Internationale Hotline / kostenlos

Logistische Daten, Preisempfehlung

ArtikelnummerBK031
EAN Code4260052188705
Abmessungen, Verpackung (L x B x H), (mm)210 x 190 x 230
Bruttogewicht, Verpackung (kg)1,615
Anzahl pro Verpackungseinheit (VPE)12
Maße VPE (L x B x H), (mm)600 x 440 x 470
Bruttogewicht VPE (kg)21
UVP ( € )85.90

Lieferumfang:

In der Box befindet sich Folgendes:

  • Dark Rock TF2
  • 2 x Silent Wings 3 135 mm Lüfter
  • Montagematerial für alle aktuellen Sockel
  • Anleitung
  • Wärmeleitpaste

Verpackung und Inhalt:

Die Verpackung ist fast quadratisch und in Schwarz gehalten. Vorne ist der Kühler abgebildet, komplett zusammengebaut. Darüber steht rechts oben be quiet! und unten mittig die Typenbezeichnung: Dark Rock TF2.

Auf der Rückseite ist der Kühler aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen.

Auf der Seite der Verpackung stehen alle unterstützten Sockel sowie einige der oben aufgeführten technischen Details.

Der Kühler selbst ist in einer Art Schaumstoff eingepackt, der passgenau auf den Lüfter zugeschnitten ist.

Der Kühlkörper selbst ist in Schwarz gehalten, lediglich an einer Seite steht der Firmenname.

Von der Seite gesehen werden die Lamellen sichtbar. (Das Konstrukt erinnert etwas an ein unbenanntes Star Trek Raumschiff.) Die schwarzen Heatpipes bewegen sich durch den oberen Teil der Lamellen, werden dann nach unten geführt und verlaufen durch die Bodenplatte wieder in einer engen Biegung zurück zu den kleineren Lamellen. Diese befinden sich direkt über der Platte, die auf die CPU montiert wird.

Die Bodenplatte ist aus einem Stück gefräst und daher glatt. Der Aufkleber darauf muss vor dem Anbringen auf der CPU entfernt werden.

Die beiden Lüfter sind einzeln verpackt.

In einer kleinen Box, die bei der Lieferung zwischen der oberen und unteren Lamelle des TF2 steckt, finden Sie die Klammerungen für die diversen Sockel. Ebenso liegt ein Y-Kabel bei. Damit werden beide Lüfter an einem Port angeschlossen.

Einbau:

Der Einbau geht dank der Anleitung einfach und schnell voran. Bei dem AM4 wird die Rückplatte benutzt, um dem Kühler die benötigte Stabilität zu geben. Der Einbau geht so weit flüssig, vorausgesetzt ein langer Schraubendreher ist vorhanden. Ein solcher lag damals dem TF1 bei (den hatte ich noch, daher ging es superschnell). Es wurde hier ein be quiet! Gehäuse verwendet. Dank der Lüfteranordnung kann entweder der obere oder der untere Lüfter weggelassen werden: Der obere bei wenig Platz zur Wand des Towers, der untere, wenn Platz für den verbauten RAM benötigt wird.

Testablauf:

Umgebungstemperatur: 24  C, alle Lüfter werden bei Idle und Last mit aktiviertem PWM angesteuert. Nur bei voller Umdrehung wird dies deaktiviert.

Hier wird ein Ryzen 5800x benutzt, der ist nicht übertaktet. Als Grafikkarte kommt eine Radeon 6700xt zum Einsatz. Das ganze System kann sich schnell aufheizen. Es wird immer das System im Idle getestet (direkt nach dem Start), dann unter prime95 (2 Stunden) und zum Schluss noch mit Furmark. Das System muss sich im Inneren komplett aufheizen, da ein Lüfter ja hier auch alles kühlen muss. Die Lautstärke bezieht sich immer auf das komplette System, denn es wird ja nie nur der CPU Kühler verwendet.

Testumgebung:

CPU: RyZen 3800X
Mainboard: ASrock X570 Steel Legend
RAM: G.Skill DIMM 64 GB DDR4-3200 Kit
Grafikkarte: ASUS ROG Strix 2080ti OC
SSD:Seagate FireCuda 2 TB NVME; FireCuda 1 TB NVME
CPU Kühler: PcCooling 360 mm All-in-One
Netzteil: be quiet! Pure Power 750 Watt
Boxen: Sound Blaster Soundbar
Maus: Razer Deathadder V2
Tastatur:Razer Blackwidow Elite
Kopfhörer: JBL – Quantum 800

Software:
prime95 v303b6.win64
Furmark 1.26.0.0
diverse Spiele (PUBG, Overwatch, Diablo 3, LoL)
Programme (Chrome, Office, DaVinci Resolve)
3DMark Time Spy

Testergebnis:

Der Lüfter bleibt leise, auch unter Last. Die maximale dBA beträgt unter Volllast 35 dBA – was sehr leise ist. Ein Klick der Maus hat schon über 40 dBA.

Fazit:

Ein Fazit hier ist leicht zu finden. Der Einbau ist bei AM4 sehr einfach (wenn der Schraubendreher vorhanden ist). Die Wärmeleitpaste kann überzeugen, die Basisplatte ist glatt. Nichts blättert ab, nichts leuchtet, was für Silent Builds ohne Seitenfenster auch nicht von Belang ist. Oft dachte ich mir: „Ist der Rechner überhaupt eingeschaltet, denn er ist nicht hörbar?“ Da ich sehr empfindlich gegenüber Lärm bin und schon viel getestet habe, kann ich hier nur sagen: Top. Die CPU wird super gekühlt, denn die Lüfter arbeiten leise und effizient. Den Vorgänger hatte ich schon sehr oft verbaut. Diese Systeme laufen bis heute ohne Probleme – viele schon seit Jahren. Auch unter Last arbeitet das System leise und effizient, lässt sich durch eine Grafikkarte nicht aus der Bahn bringen und kühlt die CPU. Daher gebe ich hier den ersten Platin Award und ernenne den TF2 zum Refernzkühler für SFF Builds (Small Form Factor).

Kurz: Würde ich den Kühler wieder kaufen? Ja, sofort für SFF Builds!

Positiv

  • komplett in schwarz
  • Silent Wings 3
  • Modular
  • alle gängigen Sockel werden unterstützt
  • einfacher Einbau

Neutral

  • Schraubendreher fehlt

Link: https://www.bequiet.com/de/cpucooler/3351
Preis: 85,90 €

DataHolic