Sonntag, Mai 26, 2024
HardwareNetzteile

LC-Power Netzteil LC1000P Version 3.0

Lasst uns einen Blick auf das LC-Power Netzteil LC1000P mit 1000 Watt werfen. Diese hochklassige Stromversorgungseinheit ist vollständig modular und mit einer Platinum-Zertifizierung ausgestattet. Die Einführung des LC1000P 1000W erfolgt als Antwort auf die steigenden Anforderungen an neue Hardware. In dieser Analyse werden wir herausfinden, für wen sich der Einsatz dieses Netzteils lohnt.

Es ist wichtig zu beachten, dass das LC1000P 1000W von LC-Power für Testzwecke und Reviews zur Verfügung gestellt wurde. Daher möchten wir uns bei LC-Power für das Vertrauen und das Testexemplar bedanken.

Verpackung:

Die Verpackung des LC1000P präsentiert sich in einem tiefen Schwarz. Das zentrale Bild zeigt das Netzteil, während das Firmenlogo oben rechts auffällig positioniert ist. Links davon prangt das 80 Plus Platinum-Logo, und am unteren Rand findet sich die prägnante Angabe „LC1000P V3.0 1000Watt“.

Die Rückseite der Verpackung ist übersichtlich gestaltet und zeigt die technischen Spezifikationen des Netzteils.

Inhalt:

Die Verpackung des LC1000P enthält das Netzteil selbst, das vollständig in Schwarz gehalten ist.

Die Rückseite des Netzteils präsentiert einen informativen Aufkleber mit den technischen Details des LC1000P.

Die Vorderseite, die dem Inneren des Gehäuses zugewandt ist, beherbergt die Anschlüsse für die Stromkabel, während die äußere Seite über den Anschluss für ein Kaltgerätekabel sowie einen Ein-/Ausschalter verfügt.

Die Unterseite des Netzteils ist mit einem speziell optimierten Lüfter von LC-Power ausgestattet, der für eine effiziente Kühlung sorgt.

Zusätzlich enthält die Verpackung eine kleine Tüte mit Schrauben zur Befestigung des LC1000P am Gehäuse, einige Kabelbinder und eine Bedienungsanleitung, um eine reibungslose Installation zu gewährleisten.

Alle mitgelieferten Kabel sind sorgfältig beschriftet und passen nur in die entsprechenden Steckplätze am Netzteil. Dadurch wird effektiv vermieden, dass Kabel falsch angeschlossen werden.

Einbau:

Die Installation des Netzteils gestaltet sich unkompliziert. Zunächst legt man alle benötigten Stromversorgungskabel bereit, während überschüssige Kabel in der Verpackung verbleiben. Anschließend kann man entweder das Netzteil befestigen und die Kabel danach einstecken oder, was empfehlenswerter ist, die Kabel vorher anschließen und dann das Netzteil samt Kabeln im Gehäuse verbauen. Die Kabel werden entsprechend zu den Anschlüssen auf dem Mainboard, der Grafikkarte, sowie SSDs, HDDs usw. verlegt. Zum Schluss wird das Kaltgerätekabel angeschlossen, und der Schalter am Netzteil wird auf „On“ gestellt.

Sicherheitsvorkehrungen:

Das Netzteil ist mit verschiedenen Schutzmechanismen ausgestattet, um die Komponenten im Computer zu schützen. Dazu gehören Überstromschutz (OCP), Überspannungsschutz (OVP), Unterspannungsschutz (UVP), Kurzschlussschutz (SCP), Überhitzungsschutz (OTP), Überlastschutz (OPP) und Schutz vor Überspannungen und überhöhtem Einschaltstrom (SIP).

Die Leistung des Netzteils beträgt 1000W, was für nahezu alle Konfigurationen ausreichend ist. In verschiedenen Szenarien wurden Tests durchgeführt, um die Leistungsaufnahme in Watt zu messen:

BIOS: 119 Watt

Boot: 132 Watt

Prime95: 428 Watt

Furmark 1.29: 571 Watt

Prime95 + Furmark : 854 Watt

Büroanwendungen: 229 Watt

3DMark Time Spy: Maximal 646,3 Watt

Gaming (Apex, League of Legends, Overwatch, Escape from Tarkov): 704 Watt

Die Programme Prime95 und Furmark belasten das System vollständig, was in der Praxis selten vorkommt, da Software entweder die CPU oder die GPU stark beansprucht. Bei synthetischen Benchmarks gab es ausreichend Puffer, und das System schaltete sich nicht ab. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine leistungsstärkere Option von Anfang an gewählt werden sollte, wenn eine höhere Sicherheitsreserve gewünscht ist. Eine unterforderte Einheit stellt für die Hardware kein Problem dar, aber bei Übertaktung kann der Strombedarf des Netzteils überproportional ansteigen.

Das verwendete Netzteil verfügt ebenfalls über eine Platin-Zertifizierung, was einen Wirkungsgrad von 92,9% bei 100% Last bedeutet. Weitere Informationen dazu sind hier verfügbar: https://de.wikipedia.org/wiki/80_PLUS

Testsystem:

CPU: i9-13900K
Mainboard:MSI Z790 GAMING WIFI
RAM: Corsair Vengeance (2x32GB) DDR5
Grafikkarte: MSI Supreme 3090 OC
SSD:Seagate FireCuda 2 TB NVME; WD 1 TB NVME
CPU Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 5
Netzteil: Siehe dieser Artikel
Boxen: 
Maus: MX Master 3s
Tastatur:MX Master 
Kopfhörer: JBL – Quantum 910p

Fazit:

Zusammengefasst beeindruckt das LC-Power Netzteil nicht nur durch seinen Namen, sondern vor allem durch seine beeindruckende Leistungsfähigkeit. Sowohl im Leerlauf als auch unter Volllast erweist es sich als absolut geräuschlos, was nicht nur die Effizienz, sondern auch die Benutzererfahrung deutlich verbessert. Selbst bei einer scheinbaren Überdimensionierung für die aktuelle Testsystem-Konfiguration zeigt das Netzteil erstaunliche Reserven, die selbst bei intensiven Anforderungen wie Übertaktung nicht versagen.

Das gründlich geprüfte System, bestehend aus einem leistungsstarken i9-13900k Prozessor und einer RTX 3090 OC Grafikkarte von MSI, offenbarte eine bemerkenswert stabile Leistung. Im Bürobetrieb war ein leicht erhöhter Energieverbrauch zu verzeichnen, der jedoch in keinem Verhältnis zu den erbrachten Leistungen stand. Bei anspruchsvolleren Anwendungen und Herausforderungen zeigte das LC1000P seine wahre Stärke, indem es einen erheblichen Energieverbrauch bewältigte. Dies eröffnet Raum für Enthusiasten, die gerne mit Übertaktungen experimentieren möchten, allerdings sollte dies stets unter fachkundiger Anleitung erfolgen.

Ein wichtiger Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt, ist der Alterungsprozess von Netzteilen, der im Laufe der Zeit zu einer Leistungsabnahme führen kann. Angesichts der ständig wechselnden Testkomponenten und technologischen Fortschritte ist die Auswahl eines angemessen dimensionierten Netzteils von großer Bedeutung, um die wertvolle Hardware zu schützen. Das LC1000P präsentiert sich hier als vorbildliche Lösung, da es nicht nur vollständig modular ist, sondern auch das einfache Verlegen der Kabel ermöglicht. Die gesleevten schwarzen Kabel von LC-Power tragen zudem zu einem aufgeräumten und ästhetischen Gesamtbild bei. Insgesamt überzeugt das Netzteil durch Leistungsfähigkeit, Flexibilität und eine durchdachte Gestaltung.

Verfügbarkeit:

Link: https://www.lc-power.com/produkte/pc-netzteile/platinum-serie/lc1000p-v30.html

Preis: 169€

DataHolic