Unterwegs mobil und autark – Diese innovativen Gadgets dürfen Outdoor nicht fehlen

Aktivitäten an der frischen Luft werden immer beliebter. In Kombination mit dem jährlichen Sommerurlaub wird die Erholung zunehmend in der Natur gesucht. Damit es dabei nicht allzu anstrengend wird, haben sich schlaue Köpfe unzählige nützliche Gadgets einfallen lassen, die das Outdoor-Erlebnis entspannter machen. Egal, ob für den Camping-Urlaub, den Sport an der frischen Luft oder den nächsten Roadtrip – für jede Situation gibt es innovative Helfer, die das Leben einfacher gestalten. Dazu zählen neben Smart Watches, faltbaren Feuerstellen oder Smartphone-Monokularen auch mobile Lösungen für die Stromversorgung. Diese werden mit der neuen Beliebtheit von Outdooraktivitäten und -urlauben immer bedeutender. Ryan Xing, Leiter der Region Europa bei EcoFlow, erklärt, welche Gadgets diesen Sommer nicht fehlen dürfen.

Berlin, 17.06.2022. Eine im Juni veröffentlichte Studie gibt an, dass 42 Prozent der Deutschen im Sommer trotz aktueller Unsicherheiten in Bezug auf Corona oder Klimabedenken verreisen und nicht auf ihren Urlaub verzichten möchten.1 Weitere Umfragen ergeben, dass rund 20 Prozent der befragten Deutschen hierbei einen Aktivurlaub oder das Reisen in Wohnmobilen für das Jahr 2022 bevorzugen.2 Mitunter lässt sich dies durch die Einschränkungen für Reisende der vergangenen Jahre erklären. Outdoor-Aktivitäten liegen seit der Corona-Pandemie stark im Trend und die Nachfrage nach entsprechendem Equipment ist weiterhin hoch. 76 Prozent der Befragten haben in den vergangenen zwölf Monaten in neues Outdoor-Zubehör investiert und dieselbe Anzahl der Deutschen will das auch im laufenden Jahr tun. Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewirken können. Sogenannte „Outdoor-Gadgets“, also nützliche, meist technische Hilfsmittel mit hoher Funktionalität, erleichtern die Freizeit im Freien und sorgen für den angemessenen Komfort im Aktiv- oder Natururlaub. Dabei gilt es zu beachten, dass verschiedene Aktivitäten oder Vorhaben auch darauf abgestimmte Helferlein benötigen. Kurze Wandertouren bedürfen eher technischen Gadgets, während längere Campingtouren oder Reisefahrten mit dem eigenen Gefährt besser mit mobilen Haushaltsgeräten und elektrischen Kochstellen ausgestattet sind. Die Möglichkeiten und Angebote sind groß. Damit die nächste Investition für das Outdoor-Erlebnis sitzt, erklärt Ryan Xing, Leiter der Region Europa bei EcoFlow, welche Gadgets wann sinnvoll sind und warum die Stromversorgung unterwegs nicht vergessen werden sollte.

Wandern, Camping oder doch Biken – Für jede Aktivität gibt es nützliche Helfer

Eine Auszeit im Freien erfrischt den Körper und Geist. Doch ohne die gewohnten Annehmlichkeiten verfliegt schnell die harmonische Idylle. Innovative Gadgets liefern den nötigen Komfort – auch in der abgelegenen Wildnis. Dazu zählt mitunter warmes Duschen, frisch gebrühter Kaffee oder Musik hören aus Radio und Lautsprecherbox. Diese sollte bei längeren Reisen in geselliger Runde definitiv eingepackt werden, um den Abend musikalisch zu begleiten. Längst gehören für Aktivurlauber auch sogenannte Action-Kameras zum Repertoire. Kleine, handliche Geräte dieser Art können an Rücksäcken, Bikes oder Helmen befestigt werden und das Erlebnis festhalten. Wer lieber Tiere in freier Wildbahn beobachten möchte, sollte Weitwinkel Monokulare für Smartphones testen. Camper und mobil Reisende abseits gewohnter Wege sind gut beraten, neben einer Stirnlampe auch eine faltbare Feuerstelle und Kochplatte einzupacken. Diese können mit mobilen Stromlösungen einfach betrieben werden und schützen die Natur vor möglicher Brandgefahr. Morgenmuffel haben die Möglichkeit, kleine, tragbare Espressomaschinen mitzunehmen. Diese können mithilfe mobiler Powerstationen mit dem nötigen Strom versorgt werden. Wer heutzutage aufbricht, zieht mit smarten Gadgets großen Mehrwert aus den Outdoor-Abenteuern. „Naturerlebnisse mit dem Komfort der eigenen vier Wände machen den Reiz der Wildnis aus“, betont Ryan Xing, Leiter der Region Europa bei EcoFlow. „Damit der Spaß lange währt, sorgt eine Solar Powerbank für nie versiegende Energie und damit laufen Smartphones, Navi, Licht und Lautsprecher bis zum letzten Tag“, so der Experte weiter.

Stromversorgung wichtiges Thema für den Aufenthalt in der Natur

Wer sein Smartphone, das Notebook oder beispielsweise Outdoor-Navigationsgeräte unterwegs aktiv nutzt, kommt mit einer Akkuladung kaum länger als einen Tag aus. Je nach Gerät und Anwendung können es auch nur fünf bis sechs Stunden sein. Wer dann neue Energie braucht, holt sie sich aus der nächsten Steckdose. Diese ist nicht immer vorhanden oder in nächster Nähe. Deshalb müssen alternative Lösungen geschaffen werden. Powerbanks sind keine langfristige Hilfe, da diese nach wenigen Ladungen ausgeschöpft sind. Ryan Xing rät, je nach Bedarf, zu smarten Lösungen wie kleinen portablen Powerstationen. Diese können leicht transportiert und verstaut werden sowie an E-Auto-Ladestationen oder gar mit eigenen Solarpanelen aufgeladen werden. „Für Outdoor-Aktivitäten und die sorgenfreie Stromversorgung über mehrere Tage haben wir die EcoFlow RIVER Max Powerstation entwickelt. Dank der Vielzahl an Anschlüssen können bis zu neun Geräte gleichzeitig betrieben werden“, erklärt der Leiter der Europaregion bei EcoFlow und fährt fort: „Dank der X-Stream-Technologie ist das Gerät innerhalb einer Stunde zu 80 Prozent geladen und bietet eine Ausgangsleistung von 600 Watt – ideal für die meisten alltäglichen Geräte“. Wer mehr Power benötige, könne den X-Boost einschalten und stromhungrige Geräte bis zu 1800 Watt betreiben. Das reiche für einen Haartrockner oder Rasenmäher.

Die Sommeraktion des Energieinnovators

Pünktlich zum Sommerbeginn und der Urlaubssaison startet das Unternehmen dessen umfangreiche Rabattaktion. Kundinnen und Kunden können hierbei mit Angeboten bis zu 100 Euro einsparen. Die Aktion beginnt ab dem 17. Juni und endet einen Monat später am 13. Juli. Von großen Lösungen für Häuser und die Selbstversorgung mit Strom über einen längeren Zeitraum bis hin zu kleinen Powerstationen für unterwegs gibt es diverse Rabatte mit bis zu 14 Prozent Ersparnis. Die Entwickler der Stromversorgungslösungen möchten damit auch Neulingen auf dem Gebiet des Grünstroms den Einstieg in die Autarkie erleichtern. EcoFlow gab ebenfalls bekannt, dass es auch für den Prime Day vom 12. Bis 13. Juli attraktive Angebote für den Versandriesen und dessen Kunden geben wird. Damit wird der nächste Urlaub im Freien gewiss smarter ausgestattet sein.

1 https://bw.tourismusnetzwerk.info/inhalte/marktforschungstatistik/aktuelle-mafo-infos/
2 https://www.tourlane.de/umfrage-reisetrends/#:~:text=Unter%20den%2022.4%25%20der%20Befragten,Kreuzfahrt%2C%20und%20Selbstfahrerreise%20%2F%20Wohnmobil.

DataHolic