Dienstag, Juni 18, 2024
allNews

CORSAIR strebt eine Übernahme von Fanatec an, der führenden Marke für Sim-Racing-Hardware

CORSAIR® (Nasdaq: CRSR) hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen exklusive Verhandlungen zur Übernahme des Sim-Racing-Spezialisten Endor AG aufgenommen hat, dem Besitzer der weltbekannten Marke Fanatec. CORSAIR hat mit Endor eine Finanzierung des kurzfristigen Liquiditätsbedarfs vereinbart, während die Unternehmen eine Umstrukturierung der Schulden von Endor in Höhe von etwa 70 Millionen Euro aushandeln. Dies wird letztendlich zu einer Übernahme von Endor durch CORSAIR führen, wenn die Transaktion im Rahmen des Insolvenzverfahrens nach deutschem Recht genehmigt wird.

„Fanatec ist eine unglaubliche Marke mit einer begeisterten Community, und wir sind davon überzeugt, dass CORSAIR den treuen Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern von Fanatec ein ideales Zuhause bieten kann“, schwärmt Andy Paul, CEO von Corsair. „Mit diesem Schritt könnte das Unternehmen seine beträchtliche Schuldenlast abbauen und sich für zukünftiges Wachstum und eine andauernde Erweiterung des Produktportfolios positionieren.“

Endor vertritt eine ähnliche Ansicht. „Wir freuen uns, mit Corsair einen strategischen Investor gefunden zu haben, der unsere Branche gut kennt und eine langfristige Investition anstrebt“, sagt Andres Ruff, CEO und Chief Restructuring Officer von Endor.

Endor ist ein führender Hersteller dedizierter Sim-Racing-Hardware, darunter Force-Feedback-Lenkräder, Pedale und komplette Cockpits für PlayStation-, Xbox- und PC-basierte Racing-Simulatoren. Mit dieser Übernahme könnte CORSAIR seine Investitionen im Simulatorbereich untermauern und sich eine einzigartige Position verschaffen, um in Zukunft führende Racing-Sim-Lösungen anzubieten.

DataHolic